Textversion des Videos

Transkript Future Tenses: Present Progressive, Simple Present, Future Progressive and Future Perfect

Hallo! In diesem Video erkläre ich euch, wie man über die Zukunft spricht. Das hier ist das zweite Video zu diesem Thema. Außer dem will-future und dem going-to-future gibt es im Englischen noch viele andere Möglichkeiten, Zukünftiges auszudrücken. Als Erstes erkläre ich euch, wie man das present progressive für Aussagen über die Zukunft verwendet. Gebildet wird das present progressive - wie ihr schon wisst - mit der Präsensform von to be, also is, am oder are, einem Verb im Infinitiv und der Endung -ing. Zum Beispiel: She is walking home. Für Aussagen über die Zukunft benutzt ihr das present progressive, wenn ihr sagen möchtet, dass etwas fest verabredet oder fest geplant ist. Ihr müsst aber darauf achten, dass ihr mithilfe einer Zeitbestimmung deutlich macht, dass ihr über Zukünftiges sprecht. Zum Beispiel: tomorrow, this afternoon oder on Sunday. Ich gebe euch ein Beispiel: It's Ben's birthday this weekend. He is throwing a big party on Sunday. Are you going to be there, too? No, I'm sorry. But on Sunday I am flying to Vienna. Wie ihr seht, geht es dabei um eine feste Verabredung und um einen festen Plan.  Als Nächstes zeige ich euch, wie man das simple present für Aussagen über die Zukunft verwendet. Im simple present haben die Verben die gleiche Form wie im Infinitiv, nur bei der 3. Person Singular müsst ihr aufpassen, denn da kommt ein -s ans Verb. Zum Beispiel: I take a photo of you. He takes a photo of you. Das simple present kann Zukunftsbedeutung haben, wenn etwas durch ein Programm, einen Fahrplan, einen Kalender oder Ähnliches festgelegt ist. Man nennt es deshalb auch das timetable-future. Zum Beispiel: The film starts at 20:15. Our train leaves at 10:25. The new club opens this weekend. Oft wird das timetable-future mit Verben wie arrive, leave, open, close, start und stop verwendet. Jetzt kommen wir zum future progressive. Gebildet wird das future progressive mit will, be, einem Verb im Infinitiv und der Endung -ing. Zum Beispiel: I will be writing a letter. Das future progressive benutzt ihr, um zu sagen, dass etwas zu einem zukünftigen Zeitpunkt im Verlauf sein wird. Das können wir uns gut an diesem Zeitstrahl ansehen. Ups, die Vergangenheit ist ein bisschen abgeschnitten. Hier fange ich an, den Brief zu schreiben, hier kommt Oscar nach Hause und ich schreibe den Brief immer noch und ich werde ihn auch weiterschreiben. Außerdem könnt ihr das future progressive verwenden, um zu sagen, dass etwas geschehen wird, weil es so üblich ist, und um zu sagen, dass etwas sowieso geschehen wird, ohne dass es extra geplant worden ist. Ich gebe euch mal 3 Beispiele zu diesen 3 Regeln: 1. When you get home, I'll be writing a letter to grandpa. 2. At Christmas, we'll be flying to Hawaii. Und 3. He will be passing the post office on his way home. Okay, so viel zum future progressive. Dann kommen wir jetzt und zu guter Letzt zum future perfect. Das future perfect wird gebildet aus will, have und dem Partizip Perfekt, das heißt bei den regelmäßigen Verben aus einem Verb im Infinitiv und der Endung -ed. Aber denkt daran: Viele Verben werden im Partizip Perfekt unregelmäßig gebildet, zum Beispiel: write wird zu written. Ein Beispiel: I will have worked. Das future perfect benutzt ihr, um auszudrücken, dass etwas zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft schon abgeschlossen sein wird und oft gebt ihr dazu den entsprechenden Zeitpunkt an, zum Beispiel by tomorrow oder when you arrive. Hier zwei Beispiele für das future perfect: He will have finished the painting by tomorrow. The last bus will have left when she gets to the station. Fassen wir noch einmal zusammen: Das present progressive benutzt ihr, wenn etwas schon fest geplant oder verabredet ist. Das simple present benutzt ihr, wenn etwas durch einen Kalender, einen Fahrplan oder ein Programm festgelegt ist. Das future progressive braucht ihr, um zu sagen, dass etwas zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft im Verlauf sein wird oder um zu sagen, dass etwas gewöhnlich immer so ist. Und das future perfect braucht ihr, um zu sagen, dass etwas zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft bereits abgeschlossen sein wird. So, alles klar? Dann können wir dieses Thema ja abhaken.

Informationen zum Video
9 Kommentare
  1. Image

    In der einen Hausaufgabe von mir ist das futur passive gefragt wie wird das gebildet ?

    Von Emma S., vor etwa 2 Monaten
  2. Bild190

    Frage: Wieso TIMETABLE-future

    Von Lilli K., vor 6 Monaten
  3. Bild190

    good

    Von Lilli K., vor 6 Monaten
  4. Default

    Die vier ausgewählten Möglichkeiten über die Zukunft zu sprechen sind prima dargestellt.
    Gibt es auch ein Video, indem noch andere Möglichkeiten angesprochen werden wie etwa die (unmittelbare) Zukunft mit "to be about (on the point) to do sth" : Mary is about (on the point) to leave the house. Oder mit "to be to" : Peter is to arrive tomorrow morning. / Mary is to stay away for a forthnight.
    ???

    Von Eemilelv, vor 12 Monaten
  5. Default

    pikachu erklärt englisch;)

    Von Catman, vor mehr als einem Jahr
  1. Default

    Gut erklärt.nutzlich :D

    Von Hans71christian, vor etwa 2 Jahren
  2. Default

    Ja alles gut:-)

    Von Schreiber Marl, vor fast 3 Jahren
  3. Default

    ich finde es gut weil ich es immer wieder soppen kannn und dadurch gut mitschreiben kann. e ist auch sehr gut erklärt

    Von Dieknobis, vor etwa 4 Jahren
  4. Default

    ist ganz gut

    Von Chrissi97, vor etwa 7 Jahren
Mehr Kommentare