Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Brüche multiplizieren – Einführung (3)

Hallo! Brüche miteinander multiplizieren, dazu möchte ich noch eine kleine Aufgabe zeigen. Und dann möchte ich auch gleich sagen, wie man das so im Allgemeinen macht. Hier gibt es die Aufgabe (1/3)×(1/4) und dann können wir uns überlegen, was das denn wohl bedeuten könnte. (1/3)×(1/4), das ist also geboten und hierzu habe ich auch Mal die Streifen gleich da. Das sind die Drittel hier und die Drittel sollen jetzt geviertelt werden, quasi.
Wir können uns ja überlegen, was kann damit gemeint sein? (1/3)×(1/4), das müsste also der 4. Teil eines Drittels sein. Also das ist 1/4 eines Drittels. Das ist ungefähr so viel, 1, 2, 3, 4. 4 Teile eines Viertels gehen natürlich auf das Drittel. Wenn wir uns jetzt fragen, wie groß ist der 4. Teil eines Drittels, oder wie groß ist 1/4 eines Drittels, dann können wir uns fragen, wie viele dieser Teile passen auf das Ganze? Auf das Drittel passen natürlich 4. 1/4 eines Drittels passt 4-mal auf das Drittel. Diese 4 Teile kommen auf dem Ganzen 3-mal vor. Ist ja klar, hier passen ja auch wieder 4 rein, da passen auch wieder 4 rein. Also passen auf diesen ganzen Streifen 4×3 Teile drauf. 4×3=12 und hier ist der Beweis. Von den Zwölften passen 4 auf das Drittel, 1/4 eines Drittels ist 1/12. Und auf das Ganze passen natürlich 12/12. Hier passen 4 drauf, 1, 2, 3×4=12 und deshalb sind das Zwölftel.
Vielleicht kannst du dir schon vorstellen, dass das immer so ist, denn es ist, egal ob hier Drittel, Viertel, Fünftel, Sechstel stehen, egal. Wenn ich dann multipliziere, muss ich einfach nur die beiden Nenner miteinander multiplizieren, um auf das Ergebnis zu kommen. Hier kann ich das noch Mal veranschaulichen, 3×4=12. Also, wenn hier oben Einsen stehen und du multiplizierst 2 Brüche, dann brauchst du, um auf das Ergebnis zu kommen, nur die beiden Nenner zu multiplizieren. Und das klappt bei allen Brüchen.
Dazu werde ich noch Übungsaufgaben zeigen. Aber im Moment behaupte ich das mal so, dass funktioniert also immer. Und so kannst du dann ziemlich einfach Brüche multiplizieren. Und wie das geht, wenn in den Zählern nicht nur Einsen stehen, das kommt dann in dem nächsten Film. Bis dann, tschüss.

Informationen zum Video
10 Kommentare
  1. Default

    ich habe in dem Thema jetzt eine 1- geschrieben

    Von Ruth Kuchem, vor mehr als einem Jahr
  2. Default

    War okay habe es beim 2 mal kapiert. Ich habe es aber verstanden also nicht so schlimm.

    Von Delron Lukas D., vor fast 2 Jahren
  3. Default

    habs verstanden war aber nicht einfach ^^

    Von Hans71christian, vor mehr als 2 Jahren
  4. Default

    das ist einfach

    Von Malexoae, vor mehr als 2 Jahren
  5. Default

    lol

    Von Malexoae, vor mehr als 2 Jahren
  1. Default

    t

    Von Joluni, vor mehr als 3 Jahren
  2. Default

    u

    Von Joluni, vor mehr als 3 Jahren
  3. Default

    g

    Von Joluni, vor mehr als 3 Jahren
  4. Default

    Ich wollte sagen das die Videos wirklich gut sind,sehr hilfreich.

    Von Annalenamayer, vor fast 4 Jahren
  5. Default

    Gut gemacht, endlich mal was ohne Tafel

    Von Simonjacob, vor fast 4 Jahren
Mehr Kommentare