Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Wurzeln und Termumformung 5 (2)

Hallo, hier ist also der 2. Teil unserer kleinen lustigen Aufgabe. Wir wollen den Definitionsbereich festlegen, wir wollen wissen, was wir für t und s einsetzen können, sodass das hier eine gültige Termumformung ist. Das bedeutet: Das, was hier herauskommt, ist immer so groß wie das, was da herauskommt. t×s muss >=0 sein. Das bedeutet zum einen, t×s kann also >0 sein oder t×s könnte =0 sein. Da gibt es sogar einen richtigen Baum für. Hier - t×s>0 - kann Folgendes passieren: t>0 und s>0. Dann ist t×s>0. Es könnte auch passieren: t0. Hier kann Folgendes passieren: t=0. Dann ist es völlig egal, wie groß s ist. s ist aus der Menge der reellen Zahlen dann. Wenn s=0, dann kann t irgendeine andere Zahl sein. t ist also aus der Menge der reellen Zahlen und dann ist t×s=0. Also diese Kombinationen von Zahlen können wir einsetzen, dann ist es eine richtige Termumformung. Wie gesagt, die Termumformung selber war ziemlich einfach. Das muss man sich doch etwas genauer überlegen, was man also für t und s einsetzen kann. Aber um es mathematisch korrekt zu machen, muss man sich das eben auch überlegen. Viel Spaß damit, bis bald. Tschüss.

Informationen zum Video
Alle Videos & Übungen im Thema Wurzeln – Beispielaufgaben »