30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spass am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Landeskunde

Der Themenbereich Landeskunde beschreibt Sprache, Geschichte und Politik sowie Lebensart Frankreichs.

Alle Lernjahre

Themenübersicht in Landeskunde

Französische Landeskunde

Wusstest du, dass dein Schulfranzösisch nur eine Varietät der französischen Sprache darstellt? Daneben gibt es viele weitere Sprachvarietäten, von denen du auch etwas gehört haben solltest. Französisch kommt in vielen Regionen der Welt nicht nur als Nationalsprache, sondern auch als Amtssprache und Verkehrssprache vor. Kennst du noch andere Länder, in denen auch Französisch gesprochen wird? Beispiele sind Québec (Kanada), Belgien, die Schweiz und mehrere Inseln der Karibik. Bretonisch und Baskisch zählen zu den sogenannten langues minoritaire (Minderheitensprachen) in Frankreich. Daneben gibt es noch Elsässisch, Lothringisch, Flämisch, Katalanisch, Korsisch und Okzitanisch.

Politik und Geschichte Frankreichs

Die französische Geschichte und Politik sind spannende Themengebiete. Frankreich und Deutschland verbinden viele geschichtliche Ereignisse, die zur amitié franco-allemande, der deutsch-französischen Freundschaft, beigetragen haben.

In beiden Weltkriegen bekämpften beide Länder einander. Der Erste Weltkrieg wurde dann formal durch den Vertrag von Versailles zwischen dem Deutschen Reich und den Siegermächten beendet.

Gehen wir noch weiter in der Geschichte zurück, gelangen wir ins 17. Jahrhundert, in dem in Frankreich der berüchtigte Sonnenkönig Ludwig XIV herrschte.

Ludwig_XIV.jpg

Während seiner Regierungszeit besaß Frankreich die Vormachtstellung in Europa. Zur gleichen Zeit begann die europäische Kolonialherrschaft und die Franzosen beanspruchten Gebiete in Amerika, Afrika und in der Karibik. Im Jahre 1789 wurde die Monarchie schließlich durch die Französische Revolution gestürzt und es folgte die Regierung Napoleons III.. Seit seiner Niederlage im Jahre 1870 ist Frankreich eine Republik, also eine Staatsform, in der das Volk mitbestimmt.

Das politische System Frankreichs ist eine zentralistische Demokratie. Das Parlament besteht aus zwei Kammern, der Nationalversammlung (Assemblée Nationale) mit Abgeordneten, die vom Volk gewählt werden, und dem indirekt gewählten Senat. Der vom Volk gewählte Präsident ernennt den Premierminister und die Minister, hat bei parlamentarischen Beschlüssen ein Einspruchsrecht und kann die Nationalversammlung auflösen.

Wie du siehst, gibt es in den Bereichen Geschichte, Politik und Kultur zahlreiche berühmte französische Persönlichkeiten, die du kennen lernen solltest!

Kultur und Lebensart in Frankreich

Weltweit ist Frankreich für sein exquisites Essen, besonderen Käse, köstliche Croissants und hervorragende Weine bekannt. Tatsächlich wird die Esskultur in Frankreich sehr groß geschrieben und die französische Küche, la Haute Cuisine, ist für ihre gehobene Qualität bekannt. Traditionsgemäß besitzt jede Region ihre eigene Küche. Das Frühstück, le petit Déjeuner, besteht meist aus Baguette, Butter (Beurre), Marmelade (Confiture) und Milchkaffee (Café au Lait).

Croissants.jpg

Das Mittagessen (Déjeuner) und das Abendessen (Dîner) fallen hingegen etwas reichlicher aus und dauern oft bis zu zwei Stunden. In einem guten Restaurant wird ein mehrgängiges Menü serviert. Es besteht aus einer Vorspeise (Entrée), einem Hauptgang (Plat) und einem Nachtisch (Dessert) aus Käse und / oder einer süßen Nachspeise.

Die Franzosen wissen einfach, wie man das Leben genießt, und stoßen gern auf das savoir vivre an!