Presse

Herzlich willkommen auf den Presseseiten der sofatutor GmbH. Hier finden Sie Fakten und Informationen zum Unternehmen, alle Pressemitteilungen und einen Downloadbereich mit Screenshots zum Produkt und dem sofatutor-Logo. Für detailliertere Informationen oder persönlichen Kontakt wenden Sie sich jederzeit an unsere Presse-Ansprechpartner auf der rechten Seite.

Fakten

  • Online-Lernplattform für Schüler und Studierende im deutschsprachigen Raum
  • Online seit: 09.04.2009
  • Geeignet für Schüler aller Klassenstufen, Studierende und Auszubildende
  • Zugang zum Lernangebot durch 1-, 6-, 12- und 24-Monats-Abos sowie kostenlose Testpakete
  • Anschauliche Lernvideos: Tausende geprüfte Lernvideos erklären auch komplexe Inhalte leicht und verständlich
  • Übungen zu allen Lernvideos ermöglichen die Kontrolle des Lernfortschrittes
  • Kontrollierte Inhalte: Die Videoproduktion und Qualitätsprüfung wird durch ausgesuchte Fach-Experten sichergestellt
  • Schnelle Antwort auf Fragen: Lehrer helfen im Hausaufgaben-Chat jeden Tag bei Problemen und Fragen in Mathematik, Deutsch, Englisch, Französisch, Latein, Biologie, Physik und Chemie
  • Einzel-Nachhilfe online: Wöchentliche Online-Nachhilfe mit einem persönlichen Nachhilfelehrer
  • Mehr als 190'000 Nutzer
  • Gewinner der GIGA-Maus in der Kategorie „bestes Lernprogramm Mathematik und Naturwissenschaften für Kinder ab 10 Jahre“, Gewinner des Deutschen Bildungsmedien-Preises „digita“, in der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ zu einem „Ausgewählten Ort“ ernannt, Gewinner des „EdTech Europe Top 20“

Pressemitteilungen

nach oben
Mit diesen Lerntipps gelingt der digitale Schulstart (10.08.2017)
Die Lernmotivation ist nie so groß wie beim Start in die erste Klasse. Leider nimmt sie in den meisten Fällen im Laufe der Schulzeit kontinuierlich ab. Wie man die natürliche Neugier seines Kindes am besten erhält und welche Rolle digitale Lernangebote dabei spielen können, verrät die Top 3 der Lerntipps zum Schulstart:

1. Regelmäßige Wiederholungseinheiten: Kleine Lernlücken können schnell zu echten Verständnisproblemen führen. Denn bemerkt werden sie oft erst einige Zeit nach ihrem Auftreten – vorrangig in Leistungsphasen, wie etwa der Vorbereitung auf den Übertritt zur weiterführenden Schule. Dann ist die Verzweiflung groß und das verpasste Lernpensum geradezu erdrückend.

Was hilft? Statt intensiver Lernmarathons in Prüfungsphasen, lieber regelmäßige kurze Wiederholungseinheiten in den Alltag einbauen. Unterstützen können hier digitale Lernportale, die den Schulstoff „portionsweise“ anbieten und das Kind nicht überfordern. Für einen geschützten Umgang mit dem Internet, sollten Eltern darauf achten, dass die Inhalte didaktisch geprüft und werbefrei sind.

2. Auf das richtige Lerntempo achten: Die Lehrpläne der Bundesländer legen genau fest, welcher Unterrichtsstoff innerhalb eines Schuljahres behandelt werden soll. Da Lehrer nicht den Fortschritt jedes einzelnen Kindes berücksichtigen können, sind die Eltern gefragt: Gibt es Schwächen in einem Fach? Dann heißt es frühzeitig handeln, damit das Kind nicht den Anschluss verliert.

Was hilft? Auf den Lehrplan abgestimmte Lernvideos fördern gezielt das eigenständige Lernen, denn die Inhalte lassen sich beliebig oft wiederholen, bis sie verstanden sind. Verpackt in lustige Geschichten und durch die Verbindung aus Bild, Ton und Animation lässt sich der Sinn hinter der Theorie besser greifen und Gelerntes schneller im Gehirn verankern, als nur durch das Lesen eines Buches oder das Hören einer Audioaufnahme.

Tipp: Nach dem Anschauen eines Videos sollte der Stoff unbedingt geübt und so gefestigt werden. sofatutor.com bietet für alle Klassen zu jedem Lernvideo speziell abgestimmte Übungen und Arbeitsblätter an. Und sollte mal eine Aufgabe falsch gelöst werden, gibt es eine direkte Rückmeldung mit konkreten Tipps und Hinweisen zum richtigen Vorgehen, ohne die Lösung bloß vorzugeben.

3. Abwechslung schaffen und Highlights setzen: Motivation, Erfolg und Spaß stehen beim Lernen in einer natürlichen Wechselwirkung. Steigender Druck und überhöhte Erwartungen wirken kontraproduktiv und können zu dauerhaftem Lernfrust führen.

Was hilft? Haben Kinder das Gefühl, dass sie sich Aufgaben und Fragestellungen selbstständig und erfolgreich erarbeiten, steigt die Leistungsbereitschaft nahezu automatisch. Eltern sollten daher nicht nur die Noten im Blick haben, sondern bereits den Einsatz bei der Vorbereitung loben. Kleine Highlights lassen sich leicht mit dem Computer oder Tablet in den Alltag einbauen und sorgen dafür, dass der Spaß und die Abwechslung nicht zu kurz kommen.

Auf der Lernplattform sofatutor.com werden aktuelle Lehrplaninhalte für alle Fächer und alle Klassenstufen in über 13.500 kurzen Videos anschaulich erklärt und im Anschluss durch Arbeitsblätter und interaktive Übungen gefestigt. Sollten dennoch Fragen offenbleiben, werden diese von Experten in einem Hausaufgaben-Chat beantwortet. Zusätzlich können wöchentliche Online-Nachhilfestunden mit einem persönlichen Nachhilfelehrer vereinbart werden. In Deutschland, Österreich und der Schweiz hat sofatutor.com bereits über 170.000 Nutzer.

Weitere Informationen unter: www.sofatutor.com

Pressekontakt: Stefanie Braun I sofatutor GmbH I stefanie.braun@sofatutor.com I +49 (0) 30 / 515 88 22 13

Wie Lernen mit digitalen Medien gelingt (30.06.2017)
Über 100 Lehrer diskutieren auf der ersten Flipped Classroom Convention in Berlin

Berlin, 30. Juni 2017. Am Freitag, den 30. Juni 2017, fand im Umweltforum Berlin die Konferenz „Flipped Classroom Convention – Zeit für deinen Unterricht“ statt. Die Veranstaltung war Teil des „Flip Your Class!“-Projektes, welches gemeinsam von der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, der Bertelsmann Stiftung und der Online-Lernplattform sofatutor.com ins Leben gerufen wurde. Über 100 Lehrkräfte diskutierten auf der ersten Konferenz zum Thema Flipped Classroom in Berlin die digitale Unterrichtsgestaltung und den Einsatz von Erklärvideos.

Beim Flipped Classroom werden die Aktivitäten im Klassenzimmer „umgedreht“: Die Schülerinnen und Schüler schauen sich ein Video in Vorbereitung auf den Unterricht zu Hause an – die Hausaufgaben werden in der Schule gemacht. „Durch das Prinzip kann im Unterricht auf die Stärken und Schwächen des Einzelnen besser eingegangen werden“, weiß Julia Werner, Pädagogische Hochschule Heidelberg, die gemeinsam mit Prof. Dr. Christian Spannagel im Rahmen des „Flip Your Class!“-Projektes den praktischen Einsatz der Unterrichtsmethode an sechs Berliner Schulen wissenschaftlich begleitet.

An dieses Prinzip hielt sich auch die Konferenz. Themenpatinnen und -paten stellten vor der Konferenz Videos und weitere Materialien online zur Verfügung, die der Vorbereitung der einzelnen Workshops dienten. Flipped-Classroom-Szenarien wurden auf diese Weise praxisnah vermittelt und Einsatzmöglichkeiten für den Unterricht reflektiert. In den Workshops wurde die Anwendung in unterschiedlichen Fächern, Schulformen und -stufen beleuchtet.

Förderer des Projektes und der Konferenz ist die Bertelsmann Stiftung. Projektleiter Christian Ebel ist mit der Veranstaltung sehr zufrieden: „Der heutige Tag zeigt, wie viele Fragen das Thema Digitalisierung im schulischen Umfeld aufwirft, aber auch mit welch großem Engagement von Seiten der Lehrkräfte es voran getrieben wird. Dabei ist der überregionale Erfahrungsaustausch wichtig, um gute Praxisbeispiele sichtbar zu machen, Gelingensbedingungen zu identifizieren und den Zugang für die Lehrkräfte fächerübergreifend zu erleichtern.“

Lehrerinnen und Lehrer haben bei sofatutor.com kostenfreien Zugriff auf das Angebot und setzten die Videos und Übungen im Rahmen des Projektes gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern in ihrem Unterricht ein. „In unseren Schulen bleibt die fortschreitende Digitalisierung leider häufig vor der Tür stehen, dabei gehört sie längst zur Lebenswelt der Schüler. Das ‚Flip your Class!‘-Projekt zeigt, wie sich digitale Medien effektiv in den Unterricht einbinden lassen und digitale Kompetenzen durch die Schule gefördert werden können. Für uns war klar, dass wir das unterstützen möchten“, Stephan Bayer, Gründer sofatutor.com.

Der Zuspruch und die rege Teilnahme von Lehrkräften sowie Vertreterinnen und Vertretern aus Bildung und Politik, auch über die Landesgrenzen hinaus, zeigen das bestehende Interesse und den Diskussionsbedarf digitaler Konzepte im schulischen Umfeld. Die Ergebnisse des Projektes werden Ende des Jahres in einem Begleitband vorgestellt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und dem Projekt unter: http://flipyourclass.christian-spannagel.de/2017/05/programmuebersicht/

Pressekontakt: Stefanie Braun I sofatutor GmbH I stefanie.braun@sofatutor.com I +49 (0) 30 / 515 88 22 13

Den Unterricht digital gestalten (01.06.2017)
Ankündigung: Flipped Classroom Convention am 30. Juni 2017 in Berlin

Am 30. Juni 2017 findet im Umweltforum Berlin die Konferenz „Flipped Classroom Convention – Zeit für deinen Unterricht“ statt. Die Veranstaltung ist Teil des Flip Your Class! Projektes, welches gemeinsam von der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, der Bertelsmann Stiftung und der Online-Lernplattform sofatutor.com ins Leben gerufen wurde. Erwartet werden rund 100 Lehrerinnen und Lehrer. Um Anmeldung bis zum 20. Juni wird gebeten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Beim Flipped Classroom werden die Aktivitäten im Klassenzimmer „umgedreht“: Die Schülerinnen und Schüler schauen sich ein Video in Vorbereitung auf den Unterricht zu Hause an – die Hausaufgaben werden in der Schule gemacht. An dieses Prinzip hält sich auch die Konferenz. Themenpatinnen und -paten stellen vor der Konferenz Videos online zur Verfügung, die der Vorbereitung der einzelnen Workshops dienen. Flipped-Classroom-Szenarien werden auf diese Weise praxisnah vermittelt und Einsatzmöglichkeiten für den Unterricht reflektiert. In den Workshops wird die Anwendung in unterschiedlichen Fächern, Schulformen und -stufen beleuchtet.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung unter: http://flipyourclass.christian-spannagel.de/2017/02/flipped-classroom-convention/

Details zum Programm: http://flipyourclass.christian-spannagel.de/2017/05/programmuebersicht/

Richtig lernen – Mit Personal Trainer in den Noten-Endspurt (03.05.2017)
Individuelle Lernbetreuung ergänzt das Angebot auf sofatutor.com

Berlin, Mai 2017. Der Leistungsdruck auf deutsche Schüler ist riesig, so das Ergebnis einer GfK-Umfrage. Der Blick auf das nahende Schuljahresende im Juni/Juli mit anstehendem Schulwechsel oder wackelnder Versetzung tut dem Stress keinen Abbruch. Dabei gibt es einfache Praktiken und Strategien, mit denen sich der Lernalltag fächerübergreifend effizient und entspannt gestalten lässt. Die Online-Lernplattform sofatutor.com bietet seit Neuestem eine spezielle Lernbetreuung an, die Schüler in Sachen Zeitmanagement und Hausaufgabenorganisation an die Hand nimmt.

Der Schlüssel zum nachhaltigen Lernerfolg liegt in einer guten Vorbereitung. Wie diese aussehen sollte, zeigt beim Berliner EdTech-Unternehmen sofatutor.com ein individueller Lerncoach. Einmal gebucht, führt ein fester Ansprechpartner in regelmäßigen Intervallen durch die 20-minütigen Lerneinheiten. Online geht er dabei auf die Erwartungen und Schwachstellen des jeweiligen Schülers ein und löst diese durch das Setzen gemeinsamer Lernziele. Regelmäßige Wiederholungen, Klausurvorbereitungen oder Motivationstechniken werden so strukturiert, dass sie zum Lerntyp des Schülers passen. Die erfolgreiche Anwendung stärkt das Selbstbewusstsein, steigert die Produktivität und fördert die Gelassenheit durch ein gutes Zeitgefühl. „Unser Angebot bietet einen Personal Trainer rund um die Organisation des Lernens. Nicht jeder lernt auf die gleiche Weise am besten. Diese Tatsache kann in Familien schon mal für Konfliktpotenzial sorgen. Was beim Bruder funktioniert, kann für die Schwester unpassend sein. Unser Anliegen ist es, durch eine individuelle Betreuung, die Stärken eines jeden Schülers zu fördern und den Stress im Schulalltag durch langfristige Erfolge abzubauen“, so Stephan Bayer, Geschäftsführer von sofatutor.com.
Für Unentschlossene bietet sofatutor vorab eine kostenlose Probesitzung an. Wer sich intensiv mit den Inhalten von Problemfächern beschäftigen möchte, hat zudem die Möglichkeit, Online-Nachhilfestunden zu buchen.

Weitere Informationen zu sofatutor unter: https://www.sofatutor.com/
und zur Lernbetreuung unter: https://www.sofatutor.com/informationen/nachhilfe

sofatutor.com ist eine Online-Lernplattform für alle Klassenstufen. Aktuelle Lehrplaninhalte werden in rund 14.000 kurzen Videos anschaulich erklärt und im Anschluss durch Arbeitsblätter und interaktive Übungen gefestigt. Auf diese Weise lassen sich Themen, je nach Lernfortschritt, beliebig oft wiederholen, bis sie vollständig verstanden sind. Offene Fragen werden in einem Hausaufgaben-Chat von Experten beantwortet. Zusätzlich können wöchentliche Online-Nachhilfestunden sowie eine gezielte Lernbetreuung mit einem persönlichen Nachhilfelehrer vereinbart werden.
In Deutschland, Österreich und der Schweiz hat sofatutor.com bereits über 170.000 zahlende Nutzer. Für sein innovatives Nachhilfeangebot wurde das Berliner Unternehmen mehrfach ausgezeichnet, zuletzt 2016 als Testsieger der Servicestudie „Lernportale 2016“ des Deutschen Instituts für Service-Qualität. Mehr Informationen unter www.sofatutor.com.

Pressekontakt: Stefanie Braun I sofatutor GmbH I stefanie.braun@sofatutor.com I +49 (0) 30 / 515 88 22 13

Lernen trifft Hollywood (14.03.2017)
Die Lernplattform sofatutor.com löst seit März Matheprobleme in digitalen Animationsfilmen

Berlin, April 2017. Die Online-Lernplattform sofatutor hat einen neuen Videostil: Die ersten zehn digitalen Animationsfilme sind im März 2017 online gegangen. Wöchentlich sollen weitere folgen und das bestehende Repertoire von über 13.500 Lernvideos ergänzen.

Die drei- bis sechsminütigen animierten Lernvideos widmen sich anhand von spannenden Geschichten echten Matheproblemen – Lernen bekommt auf diese Weise einen Hauch von Hollywood. Das didaktische Konzept verknüpft humorvoll mathematische Lerninhalte mit der Lebenswelt der Schüler und Schülerinnen: Mal erteilt ein schlauer Architekt einem knauserigen Maharadscha eine Lektion; mal löst der Detektiv Sherlock Bones mithilfe der Eigenschaften von Dreiecken einen Kriminalfall. „Wissen prägt sich anhand von Geschichten besonders gut ein, das ist eine seit Jahrtausenden erprobte Methode. Gerade im Fach Mathe wird dieser Realbezug im Unterricht jedoch oft vermisst – dabei stellt er die größte Lernmotivation dar. Wir bereiten Lerninhalte daher didaktisch so auf, dass man den Sinn hinter der abstrakten Theorie erkennt und es Spaß macht sich damit auseinanderzusetzen“, so Stephan Bayer, Gründer und Geschäftsführer der sofatutor GmbH. Zuvor produzierte das Unternehmen Realvideos mit Legetechnik. Neben dem Videoangebot wird auch der Bereich der interaktiven Übungen und Arbeitsblätter weiter ausgebaut. So kann Wissen eigenständig geprüft und gefestigt werden.

Hier geht’s zu den Beispiel Videos:
Wie der Maharadscha Potenzen lernt: https://www.sofatutor.com/go/pb
Sherlock Bones löst mithilfe von Dreiecken einen kniffligen Fall: https://www.sofatutor.com/go/pc
Mit Schafen die Division erklären: https://www.sofatutor.com/go/pd

sofatutor.com ist eine Online-Lernplattform für alle Klassenstufen. Aktuelle Lehrplaninhalte werden in etwa 13.900 kurzen Videos anschaulich erklärt und im Anschluss durch Arbeitsblätter und interaktive Übungen gefestigt. Auf diese Weise lassen sich Themen, je nach Lernfortschritt, beliebig oft wiederholen, bis sie vollständig verstanden sind. Offene Fragen werden in einem Hausaufgaben-Chat von Experten beantwortet. Zusätzlich können wöchentliche Online-Nachhilfestunden mit einem persönlichen Nachhilfelehrer vereinbart werden.
In Deutschland, Österreich und der Schweiz hat sofatutor.com bereits über 160.000 zahlende Nutzer. Für sein innovatives Nachhilfeangebot wurde das Berliner Unternehmen mehrfach ausgezeichnet, zuletzt 2016 als Testsieger der Servicestudie „Lernportale 2016“ des Deutschen Instituts für Service-Qualität. Mehr Informationen unter www.sofatutor.com.

Pressekontakt: Stefanie Braun I sofatutor GmbH I stefanie.braun@sofatutor.com I +49 (0) 30 / 515 88 22 13

Keine Angst vor Mathe – Wie unterstütze ich mein Kind bestmöglich? (01.02.2017)
Q & A mit Stephan Bayer, Lernexperte und Gründer von sofatutor.com

Ist eine Matheschwäche vererbbar?
Stephan Bayer: Eine Matheschwäche wird nicht von Generation zu Generation vererbt. US-amerikanische Psychologen haben aber herausgefunden, dass die Angst vor Mathe durchaus übertragen werden kann – meist bei der Hausaufgabenhilfe. Gerade in den ersten Schuljahren trauen sich auch Elternteile mit Matheangst noch zu, ihren Kindern bei den Aufgaben zu helfen. Die gut gemeinte Unterstützung wird jedoch ins Gegenteil verkehrt, wenn dabei Ängste und Aversionen übertragen werden. Unabhängig von der Leistung kann dies zu einer lebenslangen Beeinträchtigung führen, etwa bei der Studiums- und Berufswahl.

Was kann man tun, wenn man als Elternteil eine Mathe-Aversion hat?
Stephan Bayer: Wenn man seinem Kind erklärt, dass Spinnen eklig sind und bei deren Anblick jedes Mal schreit, sabotiert man unbewusst die Wahrnehmung des Kindes. Das Kind wird Spinnen zukünftig eher meiden. Bei Mathe funktioniert das ähnlich. Man sollte niemals vermitteln, dass es in Ordnung ist, Mathe nicht zu können. Der eigene Frust sollte daher lieber hinten angestellt und stattdessen die mathematischen Fragestellungen, die man im Alltag bewältigt, hervorgehoben werden: An der Kasse im Supermarkt, beim Abwiegen von Backzutaten oder bei einem Brettspiel.

Wie kann man verhindern, dass sich Ängste übertragen?
Stephan Bayer: Wer Mathe selbst nicht ausstehen kann, dem wird es schwerfallen, sein Kind für das Zahlenfach zu begeistern. In diesem Fall sollte man sich lieber Hilfe von außen suchen, statt die Aversion an sein Kind weiterzugeben. Viele Schulen und Jugendzentren bieten eine Hausaufgaben-Betreuung an. Zusätzlich kann ein Online-Angebot zu Hause effektiv unterstützen. Bei sofatutor.com erklären Lernvideos die Inhalte, Übungen und Arbeitsblätter festigen den Stoff und offene Fragen werden in einem Hausaufgaben-Chat von Lehrern beantwortet. Kinder können auf diese Weise in ihrem eigenen Rhythmus lernen und bei Bedarf Inhalte einfach so lange wiederholen, bis sie sie verstanden haben. So sind die Kinder bei Matheaufgaben nicht auf die Hilfe ihrer Eltern angewiesen, sondern können selbstständig und spielerisch ihre Begeisterung und Faszination für das Fach entdecken.

Stephan Bayer ist ein großer Filmfan, dessen Kindheitstraum es war, Hollywood-Filme zu produzieren. Er studierte Sozialwissenschaften und Betriebswirtschaftslehre an der Humboldt-Universität zu Berlin, als er mit seiner Hobbyvideokamera entdeckte, dass Lernfilme leicht zu produzieren sind und einen riesigen Mehrwert für Schüler bieten. Er entwickelte die Vision, das gesamte Schulwissen per kurzen, prägnanten Videotutorials zu verfilmen und online „on demand“ zugänglich zu machen. Somit gründete er 2008 aus dem Studium heraus die sofatutor GmbH, eine Online-Lernplattform für alle Fächer und alle Klassenstufen. In Deutschland, Österreich und der Schweiz hat sofatutor.com bereits über 160.000 zahlende Nutzer. Aktuelle Lehrplaninhalte werden in über 13.500 kurzen Videos anschaulich erklärt und im Anschluss durch Arbeitsblätter und interaktive Übungen gefestigt. Offene Fragen werden in einem Hausaufgaben-Chat von Experten beantwortet. Zusätzlich können wöchentliche Online-Nachhilfestunden mit einem persönlichen Nachhilfelehrer vereinbart werden.

Mehr Informationen unter: www.sofatutor.com

Hier geht’s zu einigen Beispiel Lerneinheiten: Potenzen – Dreiecksarten – Division

Pressekontakt: Stefanie Braun I sofatutor GmbH I stefanie.braun@sofatutor.com I +49 (0) 30 / 515 88 22 13

sofatutor.com präsentiert die beliebte Lernserie Es war einmal … (18.04.2016)
Wer kennt die wissbegierigen Fragen heranwachsender Kinder nicht: „Mama, wo kommen eigentlich die Kinder her? Und warum sind die Dinos ausgestorben?" Die Serie Es war einmal ... beantwortet diese und viele weitere Kinderfragen auf sofatutor.com.

Berlin, 18.April 2016 – Die Online-Lernplattform sofatutor.com präsentiert die französische Zeichentrickserie Es war einmal … Die beliebte Lernserie, die viele Eltern noch aus ihrem eigenen Kinderzimmer kennen, ist ab sofort über die Plattform zugänglich. Mit Es war einmal … werden Kindern ab sechs Jahren mithilfe kurzer Alltagsgeschichten Bildungsthemen näher gebracht. Alle Folgen sind für Mitglieder der deutschsprachigen Plattform verfügbar.

Wie ist die Welt entstanden? Wer hat Amerika entdeckt und wie funktioniert unser Körper?
Die Serie Es war einmal … des französischen Zeichners Albert Barillé verschafft Kindern einen spannenden Einblick in Wissensgebiete wie Geschichte, Wissenschaft, Biologie. Die liebevoll gestalteten Charaktere Maestro, Eva, Adam, Jumbo, Klotz, das Ekel, Peter und Hans nehmen die Zuschauer in sieben Staffeln und 182 Folgen mit auf eine unterhaltsame Reise durch den Körper, die Geschichte der Menschheit und die Entstehung der Erde.

„Als Kind hat mich die Serie fasziniert. Umso mehr freue ich mich, unseren jungen Mitgliedern auf sofatutor.com Es war einmal… anbieten zu können. Bei Schülern wird spielerisch die Neugierde auf Bildungsthemen geweckt und selbst Eltern können von Es war einmal … noch einiges lernen“, erklärt Stephan Bayer, Gründer und Geschäftsführer von sofatutor.com.
Alle Folgen sind ab sofort für sofatutor-Mitglieder kostenlos zugänglich. Wie nach jedem Video auf sofatutor.com können die Kinder ihr Wissen und das Gelernte mithilfe von Übungsaufgaben kontrollieren.

Über sofatutor.com:

Die Online-Lernplattform sofatutor.com veranschaulicht auf vielfältige Weise Lerninhalte ab der ersten Klassenstufe und hat inzwischen über 100 000 zahlende Nutzer im deutschsprachigen Raum. Die mehr als 13 000 Videos sind je nach Klassenstufe durchschnittlich fünf Minuten lang. Interaktive Übungen zu jedem Video sowie ein täglicher Hausaufgaben-Chat mit Experten und wöchentliche Online-Nachhilfestunden mit einem persönlichen Nachhilfelehrer garantieren einen Rundum-Service. 2016 ging sofatutor.com als Testsieger der Servicestudie „Lernportale 2016“ des Deutschen Instituts für Service-Qualität hervor. Für sein innovatives Nachhilfeangebot wurde das Unternehmen schon mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Deutschen Bildungsmedien-Preis „digita“ und als Preisträger „Ausgewählter Ort“ im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“. Neben Deutschland, Österreich und der Schweiz ist sofatutor.com seit März 2016 auch in den USA verfügbar.

Weitere Informationen gibt es unter www.sofatutor.com
Weitere Informationen zur Serie Es war einmal … finden Sie auf www.hellomaestro.de

Medienkontakt: Tone Krasnici | tone.krasnici@sofatutor.com | Telefon: +49 (30) 515 88 22 13

sofatutor.com launcht US-Plattform auf der SXSWedu-Konferenz in Austin (09.03.2016)
Berliner Online-Lernplattform sofatutor.com expandiert nach Erfolgen in Deutschland, Österreich und Schweiz in die USA

Berlin, 11.März 2016 – Next stop USA: Nach der erfolgreichen Etablierung auf dem deutschsprachigen Markt präsentiert die Online-Lernplattform sofatutor.com auf der Bildungsmesse South by Southwest Edu (SXSWedu) in Austin/Texas eine Plattform für US-amerikanische Schüler. Das Angebot umfasst zunächst alle Lerninhalte für Algebra 1 und wird langfristig auf das gesamte K-12-Curriculum erweitert.
sofatutor.com bietet deutschsprachigen Schülern seit 2008 die Möglichkeit, digital zu lernen. Aufwendig gestaltete Lernvideos vermitteln in ca. fünfminütigen Einheiten die wichtigsten Lerninhalte. Mithilfe von interaktiven Übungen und Arbeitsblättern können die Schüler ihre Lernfortschritte überprüfen. Zusätzlich unterstützen erfahrene Lehrer die Schüler bei individuellen Fragen in einem täglichen Hausaufgaben-Chat. Mit diesem Angebot erreicht das Unternehmen inzwischen über eine Million Schüler in Deutschland, Österreich und der Schweiz. „Wir blicken auf sieben Jahre Erfahrung zurück“, so Stephan Bayer, Gründer und Geschäftsführer von sofatutor.com. „Der Schlüssel zum personalisierten Lernen ist es, ein umfangreiches Curriculum in kleine Lernhäppchen herunterzubrechen. Spannende Inhalte, kombiniert mit einer täglichen persönlichen Unterstützung sind unser Erfolgsrezept – und das der Schüler.“
Die Plattform sofatutor.com ist ab sofort in den USA verfügbar. Der monatliche Beitrag für die Mitgliedschaft beginnt bei $1,99. In einer befristeten Einfühungsaktion erhalten US-amerikanische Kunden für einmalige $19,99 einen lebenslangen Zugang zur Plattform.

Das Start-up, zu dessen Führungsteam neben Stephan Bayer auch Colin Schlüter gehört, ist mittlerweile ein profitables Unternehmen in Deutschland mit über 300 Mitarbeitern. „Dank unseres außergewöhnlichen Erfolgs in Europa befinden wir uns nun in einer exzellenten Ausgangslage, um sofatutor.com zu internationalisieren. Wir beginnen mit der Bildungsmesse SXSWedu in Austin“, freut sich Bayer. „Der internationale Erfolg videobasierter Online-Lernangebote wie Lynda.com, Udemy und Pluralsight zeigt uns, dass wir in die richtige Richtung gehen und den Bildungsmarkt für Kinder und junge Erwachsene gleichermaßen prägen können. Unser Ziel ist es, Schülern weltweit die Möglichkeit zu geben, von unserer einzigartigen und qualitativ hochwertigen Plattform zu profitieren“, fährt der sofatutor-Gründer fort.

Über sofatutor.com:
Die Online-Lernplattform sofatutor.com veranschaulicht auf vielfältige Weise Lerninhalte ab der ersten Klassenstufe und hat inzwischen über 100 000 zahlende Nutzer im deutschsprachigen Raum. Die mehr als 13 000 Videos sind je nach Klassenstufe durchschnittlich fünf Minuten lang. Interaktive Übungen zu jedem Video sowie ein täglicher Hausaufgaben-Chat mit Experten und wöchentliche Online-Nachhilfestunden mit einem persönlichen Nachhilfelehrer garantieren einen Rundum-Service. 2016 ging sofatutor.com als Testsieger der Servicestudie „Lernportale 2016“ des Deutschen Instituts für Service-Qualität hervor. Für sein innovatives Nachhilfeangebot wurde das Unternehmen schon mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Deutschen Bildungsmedien-Preis „digita“ und als Preisträger „Ausgewählter Ort“ im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“. sofatutor.com beschäftigt 300 Mitarbeiter und ist seit März neben Deutschland, Schweiz und Österreich auch in den USA verfügbar.

Neues Schuljahr, neue Vorsätze – So helfen Sie Ihrem Kind (18.09.2015)
Zu Beginn des neuen Schuljahrs ist der Ansporn noch groß, doch wenn die guten Noten ausbleiben, lässt der Antrieb bei den Kindern schnell nach. Oft fühlen sich Eltern überfordert und wissen nicht, wie sie ihren Kinder am besten helfen können. Bildungsexperte und Geschäftsführer Stephan Bayer von sofatutor.com, der Lernplattform für Schüler und Studenten, gibt Eltern praktische Schultipps, wie sie ihren Nachwuchs am besten unterstützen können.

Berlin, 18.09.2015 – Die Sommerferien sind endgültig vorbei und die Schule hat angefangen. Zu Beginn des neuen Schuljahrs ist der Ansporn noch groß, doch wenn die guten Noten ausbleiben, lässt der Antrieb bei den Kindern schnell nach. Oft fühlen sich Eltern überfordert und wissen nicht, wie sie ihren Kinder am besten helfen können.
Bildungsexperte und Geschäftsführer Stephan Bayer von sofatutor.com, der Lernplattform für Schüler und Studenten, gibt Eltern praktische Schultipps, wie sie ihren Nachwuchs am besten unterstützen können.

1. Gemeinsame Ziele und Vorstellungen vereinbaren
Fakt ist, dass viele Eltern ihre Kinder nicht oder nur sehr eingeschränkt motivieren können. Dennoch können Eltern alle Hindernisse zum erfolgreichen Lernen aus dem Weg räumen. Erst wenn Kinder einsehen, dass der bisherige Aufwand nicht mehr genügt, sind sie bereit, Tipps und Hilfe anzunehmen.
Die Grundlage der Kommunikation sollten Ziele und Wünsche sein, die man vorher gemeinsam vereinbart hat. Eltern können mit ihren Kindern einen Vertrag abschließen und für beide „Geschäftspartner“ lohnenswerte Ziele individuell vereinbaren.

2. Wer lernt und nicht wiederholt, braucht nicht zu lernen
Erst durch die strukturierte Wiederholung ist der Lernstoff nachhaltig im Langzeitgedächtnis abgespeichert. Die Wiederholungen sollten in einem Tagesplaner oder Stundenplan eingetragen werden. So erhalten sie eine Verbindlichkeit. Die Dauer sollte max. 15 Minuten betragen. Kinder sollten möglichst mit mehreren Sinnen lernen bzw. das Gelernte wiederholen. Das funktioniert am besten mit einer Kombination aus Karteikarten, Lernvideos und lautem Aufsagen.

3. Anstrengungen belohnen, nicht die Noten
Sollte man seine Kinder belohnen? Aus motivationspsychologischer Sicht sind Belohnungen dann sinnvoll, wenn sie in direktem Zusammenhang mit einer Anstrengung stehen.
Wenn eine Zwei in Mathe belohnt wird, liegt die Anstrengung bzw. die Vorbereitung schon Wochen zurück. „Passen Sie also den Moment ab, in dem sich Ihr Kind einer Tätigkeit widmet, die ihm schwerfällt. Wenn im direkten Anschluss eine Belohnung stattfindet, ist diese sinnvoll eingesetzt“, rät Stephan Bayer den Eltern seiner Kunden.

4. Die richtige Lernatmosphäre schaffen
Die Frage, ob Kinder bei den Hausaufgaben oder beim Lernen Musik hören dürfen, ist ein leidiges Thema in vielen Familien. Auf diese Frage gibt es keine pauschale Antwort. Manche Kinder brauchen Ruhe beim Lernen, andere wiederum können sich besser mit Hintergrundmusik konzentrieren. „Vereinbaren Sie einen Versuchszeitraum und schenken Sie Ihrem Kind einen Vertrauensvorschuss“, so Stephan Bayer. Nach der vereinbarten Zeit können Erfolge und Misserfolge besprochen werden.

5. Professionelle Hilfe für den Familienfrieden
Wenn jede Diskussion über die Schule und das Lernen knallende Türen und Frust nach sich zieht und die Noten im letzten Halbjahr abgerutscht sind, dann ist es ratsam, Hilfe von außen anzunehmen. Die Palette an Hilfsangeboten ist so vielfältig wie die individuellen Bedürfnisse des Kindes.
Oftmals geht es gar nicht um „richtige“, inhaltsintensive Nachhilfe, sondern um das systematische Aufarbeiten und Wiederholen von Lernstoff. In diesem Fall kann Nachhilfe in Form von Lernvideos, z.B. die der Lernplattform sofatutor.com, die Lösung sein. Gute Nachhilfe bzw. gute Nachhilfelehrer sorgen dafür, dass schnell keine Unterstützung mehr nötig ist.

Über sofatutor.com: Die Online-Lernplattform sofatutor.com veranschaulicht auf vielfältige Weise Lerninhalte ab der ersten Klassenstufe und hat inzwischen über 100 000 Nutzer im deutschsprachigen Raum. Die mehr als 13 000 Videos sind je nach Klassenstufe durchschnittlich fünf Minuten lang. Interaktive Testfragen zu jedem Video sowie ein täglicher Hausaufgaben-Chat mit Experten und wöchentliche Online-Nachhilfestunden mit einem persönlichen Nachhilfelehrer garantieren einen Rundum-Service. 2015 ging sofatutor.com als Testsieger der Servicestudie „Lernportale 2015“ des Deutschen Instituts für Service-Qualität hervor. Für sein innovatives Nachhilfeangebot wurde das Unternehmen schon mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Deutschen Bildungsmedien-Preis „digita", als Preisträger „Ausgewählter Ort" im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen". Zuletzt gewann sofatutor.com bei den „EdTech Europe Top 20" und zählt damit zu den besten Online-Education-Unternehmen ganz Europas.

Weitere Informationen gibt es unter www.sofatutor.com

Medienkontakt: Tone Krasnici | tone.krasnici@sofatutor.com | Telefon: +49 (30) 515 88 22 13

Die Online-Lernplattform sofatutor zieht mit Thalia in den stationären Handel ein (11.08.2015)
Mit dem Verkaufsstart der sofatutor-Lernbox in rund 220 Thalia-Buchhandlungen geht die Online-Lernplattform sofatutor.com neue Vertriebswege

Berlin, 11. August 2015 Die sofatutor GmbH, die auf www.sofatutor.com den wichtigsten Lernstoff von der ersten Klasse bis zum Abitur anbietet, erweitert ihren Geschäftsbereich um einen neuen Vertriebskanal: Neben dem Online-Geschäft platziert sich das Unternehmen nun auch im Buchhandel.

Thalia als erster Vertriebspartner
Die sofatutor-Lernbox ist pünktlich zum Start des Schulbuchgeschäfts in allen deutschen Thalia-Buchhandlungen erhältlich. Der im deutschsprachigen Raum marktführende Sortimentsbuchhändler ist erster großer, stationärer Vertriebspartner von sofatutor und führt die Lernbox exklusiv im Buchhandel. Damit positioniert sich das Start-Up in einem Umfeld, in dem Verbraucher nach schulischer Unterstützung suchen. Thalia versteht die Kooperation als ideale Sortimentserweiterung im Rahmen ihrer Cross-Channel-Ausrichtung und präsentiert die Lernboxen insbesondere im Schulbuchgeschäft aufmerksamkeitsstark in einem attraktiven Umfeld. Der Buchhändler kann damit sein Sortiment rund um Lernhilfen mit einem digitalen Angebot stärken und Kunden ein umfangreiches und mehrfach ausgezeichnetes Produkt anbieten. „Mit sofatutor konnten wir einen Partner gewinnen, der die erweiterten Bedürfnisse unserer Kunden im Lernhilfen-Segment frühzeitig erkannt und einzigartig umgesetzt hat“, kommentiert Julia Hattrup, Pressesprecherin von Thalia, die Zusammenarbeit.

Umfassende Online-Lernhilfe für die gesamte Schulzeit
Die sofatutor-Lernbox ist speziell auf die Bedürfnisse der Kunden im Einzelhandel zugeschnitten und nicht auf ein Schulfach beschränkt. Das erleichtert vielen Eltern die Kaufentscheidung. Die innovative und umfassende Online-Lernhilfe begleitet die Schülerinnen und Schüler langfristig durch die gesamte Schulzeit.
„Für uns ist der Verkauf der Lernbox beim größten Buchsortimenter Deutschlands eine ideale Lösung, um unser Produkt einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren. Der Lernhilfen-Markt erfährt durch unser Angebot eine innovative Erweiterung und wir freuen uns, dass wir mit Thalia einen erfahrenen Partner und Botschafter für unser Produkt gefunden haben“, so Stephan Bayer, Gründer und Geschäftsführer der sofatutor GmbH.
Die sofatutor-Lernbox ist das erste Handelsprodukt der sofatutor GmbH, das bei Thalia erhältlich ist.

Über sofatutor.com
Die Online-Lernplattform sofatutor.com veranschaulicht auf vielfältige Weise Lerninhalte ab der ersten Klassenstufe und hat inzwischen über 100 000 Nutzer im deutschsprachigen Raum. Die mehr als 13 000 Videos sind je nach Klassenstufe durchschnittlich zwischen fünf und zehn Minuten lang. Interaktive Testfragen zu jedem Video sowie ein täglicher Fach-Chat mit Experten und wöchentliche Online-Nachhilfestunden mit einem persönlichen Nachhilfelehrer garantieren einen Rundum-Service. 2015 ging sofatutor.com als Testsieger der Servicestudie „Lernportale 2015“ des Deutschen Instituts für Service-Qualität hervor. Für sein innovatives Nachhilfeangebot wurde das Unternehmen schon mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Deutschen Bildungsmedien-Preis „digita", als Preisträger „Ausgewählter Ort" im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen". Zuletzt gewann sofatutor.com bei den „EdTech Europe Top 20" und zählt damit zu den besten Online-Education-Unternehmen ganz Europas. sofatutor.com wurde 2008 in Berlin gegründet. Mit über 100 festen Mitarbeitern und 200 freien Mitarbeitern gehört die sofatutor GmbH zu einer festen Größe im Lernhilfen-Segment.

Weitere Informationen gibt es unter www.sofatutor.com

Ergänzendes Bildmaterial gibt es unter www.sofatutor.com/go/aO und www.sofatutor.com/go/aP

weitere Pressemitteilungen

Downloads

nach oben

Beschreibung

nach oben

sofatutor.com ist eine Online-Lernplattform speziell für Schüler von der 1. Klasse bis zum Abschluss, für Studierende und für Auszubildende. Die Lerninhalte werden durch hochwertige Erklär- und Übungsvideos vermittelt. Das Besondere an den Videos: Sie fassen die jeweiligen Lerninhalte prägnant zusammen, orientieren sich an aktuellen Lehrplänen und sind durchschnittlich nur zwischen 5 und 10 Minuten lang. Insgesamt stehen den Nutzern 13'009 Lernvideos in 22 Fächern und den wesentlichen Uni-Fachbereichen zur Verfügung.

Zahlreiche Fach-Experten wie Lehrer, Doktoranden, oder qualifizierte Studenten erstellen die Lernvideos. Jedes einzelne Video wird dabei didaktisch und inhaltlich gründlich geprüft. Erst, wenn ein Video unseren fachlichen und didaktischen Qualitätsstandards entspricht, wird es auch veröffentlicht. Auf diese Weise wird die Qualität der stetig steigenden Anzahl an Lernvideos sichergestellt.

Schüler und Studierende nutzen sofatutor, um sich auf Prüfungen, Tests und den Unterricht vorzubereiten, die Hausaufgaben zu erledigen oder kontinuierlich zu lernen. Die Videos sind jeweils auf die Anforderungen der einzelnen Klassen- und Niveaustufen zugeschnitten. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, mit Kursen zu lernen. In einem Kurs werden thematisch aufeinander aufbauende Videos zu einem bestimmten Thema, beispielsweise den Exponentialfunktionen, zusammengefasst. Einzelne Ferien- oder Prüfungsvorbereitungskurse helfen darüber hinaus gezielt bei der Vorbereitung auf eine Abschlussprüfung oder ein neues Schuljahr.

Für Lernende besonders nützlich ist die Möglichkeit der unkomplizierten Lernkontrolle: Die Übungsaufgaben zu jedem Video zeigen, ob man den Stoff des Videos auch richtig verstanden hat. Die sofatutor-Nutzer können damit den Stand ihres Lernfortschrittes sofort einschätzen und wissen, was genau sie noch lernen müssen, um z. B. eine Mathe-Klausur erfolgreich zu bestehen. Da alle Videos beliebig oft angeschaut werden können, kann jeder Nutzer in seinem eigenen Tempo den Stoff solange wiederholen, bis er auch wirklich sitzt. Bei Problemen mit den Hausaufgaben oder anderen offenen Fragen, können sofatutor-Abonnenten von Montag bis Freitag zusätzlich einen Hausaufgaben-Chat in den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch, Französisch, Latein, Biologie, Physik und Chemie nutzen, in dem ihnen erfahrene Lehrer gerne weiterhelfen.

Wer darüber hinaus Betreuung in Anspruch nehmen möchte, kann bei sofatutor auch individuelle Einzel-Nachhilfe buchen. Unsere Kunden erhalten hier jede Woche eine Online-Nachhilfestunde von ihrem persönlichen und speziell geschulten Nachhilfelehrer im Video-Chat − bequem von zu Hause aus. Zusätzlich können jeden Tag auch die Videos und Übungsaufgaben von sofatutor zum Lernen und Üben genutzt werden.

sofatutor finanziert sich durch interessierte Lernende, die ein 6-, 12- oder 24-Monats-Abo abschliessen, um vollen Zugriff auf alle Videos und Übungen zu erhalten. Der Preis des Abonnements richtet sich nach dessen Laufzeit. Ab 24.95 CHF im Monat kann so unbegrenzt auf alle Lernvideos, Übungen und Kurse zugegriffen werden. Wer zusätzlich Online-Nachhilfe in Anspruch nehmen möchte, kann entweder ein spezielles 1-Monats-Abo abschliessen oder jederzeit Nachhilfe zu seinem bestehenden Abo hinzubuchen.

Pressekontakt