30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

habere und Komposita

Bewertung

Ø 3.8 / 9 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Enno Friedrich
habere und Komposita
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Beschreibung habere und Komposita

Fünf wichtige Verben beherrschen und nur einmal Formen lernen? Wer die Komposita der wichtigsten Verben erkennt, lernt effektiver. In dem Video geht es um das Verb habere und seine Komposita. Zuerst lernst du, was Komposita überhaupt sind und warum es sich lohnt, sie zu erkennen. Dann wiederholst du die Stammformen von habere und anschließend lernst du die Bildung und die Stammformen der Komposita adhibere, debere, praebere und prohibere kennen. Dazu gibt es immer wieder ein paar Beispielsätze. Viel Erfolg!

habere und Komposita Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video habere und Komposita kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib an, wie das zusammengesetzte Verb im Lateinischen lautet.

    Tipps

    Achtung: Wenn du die beiden Teile zusammensetzt, verändert sich die Form von habere immer!

    Das letzte Verb hast du nicht im Video kennen gelernt. Versuche, seine Bildung zu erschließen. Sie funktioniert wie bei pro und habere!

    Schreibe nur das lateinische Verb im Infinitiv Präsens auf, nicht die Übersetzung!

    Lösung

    Alle Verben in der Aufgabe sind so genannte Komposita, also zusammengesetzte Verben. Man bildet sie, indem man ein Grundverb nimmt (in unserem Fall habere - haben, halten) und es mit einer Vorsilbe (Präfix) kombiniert. Die meisten Präfixe kennst du schon: Es gibt sie auch als Präpositionen.

    Wenn man ein Präfix mit einem Grundverb kombiniert, verändert sich das Verb meistens ein bisschen. Oft werden Buchstaben bei der Aussprache verschliffen oder fallen weg. Deshalb musst du etwas aufpassen, wenn du die Komposita zusammenbaust.

    • ad und habere wird zu adhibere - anwenden.
    • de und habere wird zu debere - schulden, müssen.
    • pro und habere wird zu prohibere - fernhalten, verbieten.
    • prae und habere wird praebere - anbieten, gewähren.
    Die Kombination von ex und habere hast du nicht im Video kennen gelernt. Sie funktioniert aber genauso wie bei prohibere: Aus den beiden Teilen wird exhibere (darbieten). Auch hier wird das a zu einem i.

  • Nenne die Bedeutung der Verben.

    Tipps

    Du findest in dieser Aufgabe das Grundverb habere und viele Komposita von habere, die du im Video kennen gelernt hast.

    Achte auf die Vorsilbe!

    Lösung

    habere bedeutet: haben, halten. Es ist ein Grundverb, ein so genanntes Simplex. Man kann es mit verschiedenen Vorsilben (Präfixen) kombinieren und bekommt dadurch zusammengesetzte neue Verben, also Komposita. Das ist im Deutschen genauso: ab-halten, auf-halten, ent-halten.

    • Die Vorsilbe prae- bedeutet: vor etwas hin. prae-bere heißt also: vor sich hinhalten, oder übertragen: jemandem etwas hinhalten, gewähren.
    • Die Silbe ad- heißt: zu etwas hin, heran. ad-hibere bedeutet deshalb: etwas heran-halten, und übertragen: etwas anwenden.
    • Das Präfix pro- heißt: vor-, oder anstatt. pro-hibere bedeutet also: etwas davorhalten, dass jemand etwas tut, oder übertragen: jemanden fernhalten, hindern.
    • Am schwierigsten zu erkennen ist habere im Kompositum debere. Darin steckt die Vorsilbe de-, also: herab, von etwas weg. de-bere heißt also wörtlich: von jemandem etwas weg haben. Übertragen meint das: von jemand Geld oder etwas anderes haben, ihm also etwas schulden. Daraus abgeleitet ist auch die zweite Bedeutung: müssen.

  • Bilde die entsprechenden Formen von praebere und prohibere.

    Tipps

    praebere und prohibere sind Komposita. Sie setzen sich aus dem Verb habere und einer Vorsilbe zusammen.

    Alle drei Verben gehören zu der gleichen Konjugation.

    Bestimme zunächst die Verbform von habere genau. In welchem Tempus steht sie?

    Wie lauten die Stämme von praebere und prohibere im Präsens und Perfekt?

    Die Stämme von habere lauten im Präsens habe- und im Perfekt habu-.

    Lösung

    Um die Formen richtig zu bilden, solltest du wissen, dass alle drei Verben zu der gleichen Konjugation gehören, nämlich der e-Konjugation.

    praebere (gewähren) und prohibere (abhalten) sind aus dem Grundverb habere und den Vorsilben prae- beziehungsweise pro- zusammengesetzt. Ihr Stamm endet wie bei habere auf einem e, also: praebe- und prohibe-. Daran werden die gleichen Endungen angehängt wie bei der Form von habere.

    Auch das Perfekt bilden sie gleich: Alle haben das u-Perfekt. Ihre Perfektstämme lauten habu-, praebu- und prohibu-.

    Um die Aufgabe richtig zu lösen, solltest du zuerst die Form von habere genau bestimmen. Überlege, ob sie aus dem Präsens- oder dem Perfektstamm gebildet ist und schau darauf, welche Endung angehängt ist.

    Dann bildest du von praebere und prohibere den entsprechenden Stamm und hängst dieselbe Endung an.

    • habeo ist die 1. Person Singular Präsens. Die gleichen Formen der anderen Verben lauten: praebeo (ich gewähre) und prohibeo (ich halte ab).
    • habuit ist die 3. Person Singular Perfekt. Die gesuchten Formen lauten praebuit (er hat gewährt) und prohibuit (er hat abgehalten).
    • habebat ist die 3. Person Singular Imperfekt. Die anderen Formen lauten praebebat (er gewährte) prohibebat (er hielt ab).
    • habent ist wieder Präsens, und zwar die 3. Person Plural. Gesucht sind praebent (sie gewähren) und prohibent (sie halten ab).

  • Ordne die Verbformen in die Sätze ein.

    Tipps

    Kläre zunächst noch einmal die Bedeutung der Verben.

    prohibere, adhibere, debere und praebere sind Komposita von habere - das heißt, sie sind aus diesem Verb und einer Vorsilbe zusammengesetzt.

    Auch wenn dir die genaue Bedeutung entfallen ist - anhand der Vorsilbe kannst du sie vielleicht erschließen.

    Was bedeuten die Präpositionen prae, pro und ad?

    Lösung

    Alle fünf Verben hast du im Video kennen gelernt. prohibere, adhibere, debere und praebere sind Komposita von habere. Es sind zusammengesetzte Verben, die jeweils eine Vorsilbe haben - ein so genanntes Präfix. Dieses Präfix verändert ihre Bedeutung:

    • aus prae (hin, vor) und habere wird prae-bere - hinhalten, oder übertragen: gewähren, anbieten.
    • aus pro (anstatt, vor) und habere wird pro-hibere - etwas davorhalten, oder übertragen: abhalten, hindern.
    • aus de (von, weg) und habere wird de-bere - wörtlich hieße das: von jemandem etwas weg-haben. Übertragen meint es: jemandem etwas schulden oder etwas müssen.
    • aus ad (zu, hin, an) und habere wird ad-hibere - ganz wörtlich: an- oder hin-haben, oder richtiger: anwenden.
    Wenn du genauer unter die Lupe nimmst, aus welchen Bestandteilen die Komposita zusammengesetzt sind, kannst du dir die Bedeutung meistens grob erschließen.

  • Konjugiere praebere im Präsens durch.

    Tipps

    praebere ist ein Kompositum von habere. Es gehört zur gleichen Konjugation wie habere.

    habēre gehört zur e-Konjugation. Das bedeutet, sein Stamm endet auf ein e: habe-. Dieser Stamm bleibt beim Konjugieren im Präsens immer gleich.

    Genauso ist es bei praebēre (praebe-).

    Lösung

    praebere ist ein Kompositum, also ein zusammengesetztes Verb. Es besteht aus der Vorsilbe prae- und dem Grundverb habere (haben). Weil es sich leichter ausspricht, wurde prae<ha>bere im Lauf der Zeit zu prae-bere. Dabei ist die Silbe -ha- weggefallen.

    An der Konjugation ändert das aber nichts: Die Vorsilbe wird nicht mitkonjugiert, es werden nur die Personalendungen an den Stamm gehängt. Der Stamm endet wie bei habere auf ein langes ē, also: praebē-. Daran hängt man die Personalendungen: -o, -s, -t, -mus, -tis, -nt.

    Richtig ausgefüllt sieht die Tabelle also folgendermaßen aus:

    $\begin{array}{c|l|l|l} & Singular & & Plural & \\ \hline 1.~Person & praebeo & ich~gewähre & praebemus & wir~gewähren\\ \hline 2.~Person & praebes & du~gewährst & praebetis & ihr~gewährt\\ \hline 3.~Person & praebet & er~gewährt & praebent & sie~gewähren\\ \end{array}$

  • Erschließe dir die Bedeutung der Komposita von ferre (tragen), wie du es bei habere gelernt hast.

    Tipps

    Wiederhole noch einmal, was die Vorsilben bedeuten. Bei habere hast du sie kennen gelernt: prae-bere, debere, ad-hibere und pro-hibere.

    Die zweite Angabe hinter der Lücke ist die übertragene Bedeutung. Sie hilft dir auch, die Grundbedeutung richtig zuzuordnen.

    Lösung

    Komposita gibt es bei vielen Verben. Sie bestehen immer aus einer Vorsilbe (Präfix) und einem Grundverb, also einem Simplex.

    Genau wie bei habere funktioniert es auch bei ferre (tragen, bringen): Es gibt dort Verben mit den gleichen Vorsilben wie praebere, debere, adhibere und prohibere.

    • aus prae (voran) und ferre wird praeferre - wörtlich heißt das: vorantragen, übertragen bedeutet es: an den Tag legen, zeigen.
    • aus ad (heran, herbei) und ferre wird afferre - herbeitragen. Wenn man eine Nachricht herbeiträgt, dann meldet man etwas.
    • aus de (von etwas weg) und ferre wird deferre - das heißt wörtlich: wegtragen. Wenn man einen Gefangenen wegträgt oder wegbringt, dann nennt man das abführen.
    • aus pro (vor, für) und ferre wird proferre - wörtlich: vortragen, vorbringen. Wenn man etwas Geschriebenes heraus- oder vorbringt, dann veröffentlicht man es.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spass Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10'222

Lernvideos

42'459

Übungen

37'487

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

In allen Fächern und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an den Schulstoff.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden