30 Tagekostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Passiv Teil 1 - Präsens, Zustandspassiv, Vorgangspassiv

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 3.6 / 18 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Lucía
Passiv Teil 1 - Präsens, Zustandspassiv, Vorgangspassiv
lernst du im 3. Lernjahr - 4. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Passiv Teil 1 - Präsens, Zustandspassiv, Vorgangspassiv

In diesem Video erkläre ich dir, wie das Passiv im Spanischen gebildet wird und wann es verwendet wird. Es gibt das Vorgangspassiv "Die Tür wird geschlossen.", das Zustandspassiv "Die Tür ist geschlossen." und das Aktiv "Jemand schließt die Tür." Im Spanischen wird das Passiv mit den Hilfsverben ser und estar gebildet. Du solltest alle Vergangenheitszeiten kennen und wissen, wie das Partizip Perfekt aller Verben gebildet wird.

Transkript Passiv Teil 1 - Präsens, Zustandspassiv, Vorgangspassiv

Hola, ¿cómo estás? Soy Lucía. In diesem Video, Passiv, la voz pasiva. Erkläre ich dir wann das Passiv im spanischen gebildet wird und wann es gebraucht wird. Du solltest alle Vergangenheitszeiten kennen und das Partizip Perfekt aller Verben bilden können. Eins. Vorgangspassiv. Carmen dice: Las chicas somos siempre subestimadas. Carmen sagt: Wir Mädchen werden immer unterschätzt. Somos subestimadas, ist die Passivform von „subestimar“, unterschätzen. Bildung des Passivs. Eine Konjugierte Form von „ser“ plus Partizip Perfekt des Vollverbs. Das Partizip richtet sich in Genus und Numerus nach dem Subjekt. Hier ist das Subjekt „las chicas“. Femininum Plural. Das Partizip ist „subestimadas“, auch femininum plural. Otros ejemplos: Andere Beispiele: Las chicas de hoy ya no son vistas como pobres e indefensas. Die Mädchen von heute werden nicht mehr als arm und wehrlos angesehen. Subjekt: „las chicas“, wieder femininum plural. Partizip: „vistas“ auch femininum plural. Ya no eres considerada como un chicazo si quieres ser ingeniera o torera. Du wirst nicht mehr als halber Junge betrachtet, wenn du Ingenieurin oder Stierkämpferin werden willst. Das Subjekt ist hier: „tú“ wird nicht genannt, gemeint ist ein Mädchen, also femininum singular. Partizip: „considerar“ auch femininum singular. Los derechos de la mujer son más respetados. Die Rechte der Frauen werden mehr respektiert. Subjekt: „los derechos“, maskulinum Plural. Partizip: “respetados”, auch maskulinum Plural. B. Gebrauch: Eine Person oder Sache ist von einer Handlung betroffen. Diese Person oder Sache soll stärker hervorgehoben werden als der Urheber der Handlung. Oder der Urheber ist nicht bekannt oder soll nicht genannt werden. In dem Satz: Las chicas somo siempre subestimadas. Sind “las chicas” die Personen, die betroffen sind und sie sollen hier stärker betont werden. Wer sie unterschätzt, also der Urheber, wird nicht gesagt. Wird der Urheber genannt, so wird er mit „por“ angeschlossen. El problema es estudiado por varios especialistas. Das Problem wird von verschiedenen Fachleuten untersucht. Betroffene Sache: „el prolema“. Urheber: „varios especialistas“. Zwei. Zustandspassiv. Hier wird der Endzustand einer Handlung im Passiv ausgedrückt. Im Deutschen existiert das genau so. Beispiel: La puerta está abierta. Die Tür ist geöffnet. Endzustand des öffnens. Bildung: Eine konjugierte Form von „estar“ plus Partizip Perfekt des Vollverbs. Vergleiche: La puerta es abierta. Die Tür wird geöffnet. Vorgang. La puerta está abierta. Die Tür ist geöffnet. Zustand. Genauso: Las chicas son formadas en buenas escuelas. Die Mädchen werden in guten Schulen ausgebildet. Vorgang. Las chicas están muy bien formadas. Die Mädchen sind sehr gut ausgebildet. Zustand. Drei. Umformung Aktiv – Passiv. Aktiv: Algunos chicos abren la puerta. Einige Jugendliche öffnen die Tür. Algunso chicos, ist das Subjekt. La puerta, das direkte Objekt. Derselbe Satz kann im Passiv stehen, wenn man ausdrücken will, dass die Urheber der Handlung algunos chicos eher unwichtig sind. Hervorgehoben wird dann, dass die Tür geöffnet wird. Passiv: La puerta es abierta por algunos chicos. Die Tür wird von einigen Jugendlichen geöffnet. Das direkte Objekt des Aktivsatzes la puerta ist jetzt Subjekt geworden. Das Verb „abrir“ steht im Passiv. Das Subjekt des Aktivsatzes wird mit „por“ angeschlossen. Genauso: Varios especialistas estudian el problema. Verschiedene Fachleute untersuchen das Problem. Varios especialistas ist das Subjekt. El problema ist direktes Objekt. Im Passiv: El problema es estudiado por varios especialistas. Das direkte Objekt ist jetzt Subjekt geworden und der Urheber, das alte Subjekt, ist mit „por“ angeschlossen. Du hast also gerade gelernt, dass das Vorgangspassiv im Spanischen mit eine Form von „ser“ plus „Partizip Perfekt“ des Vollverbs gebildet wird. Es wird verwendet, wenn die von der Handlung betroffene Person oder Sache hervorgehoben werden soll und der Urheber unwichtiger oder unbekannt ist. Wird der Urheber genannt, so wird er mit „por“ angeschlossen. Das Zustandspassiv wird mit einer Form von „estar“ plus „Partizip Perfekt“ gebildet und drückt den Endzustand einer Handlung im Passiv aus. Das Partizip Perfekt richtet sich im Genus und Numerus nach dem Subjekt des Passivsatzes. Wenn du einen Aktivsatz ins Passiv setzt, wird das direkte Objekt zum Subjekt. Das Subjekt wird mit „por“ angeschlossen oder fällt ganz weg. ¿Todo bien? Entonces muchas gracias y hasta pronto. Lucía.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spass Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2'575

sofaheld-Level

5'794

vorgefertigte
Vokabeln

10'215

Lernvideos

42'316

Übungen

37'394

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden