30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spass am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Instrumentenbau

Der Instrumentenbau ist ein traditioneller Handwerkszweig. Dabei werden Instrumente nicht nur gebaut, sondern auch repariert und überholt.

Allgemeines

Der Instrumentenbau ist ein Handwerkszweig mit langer Tradition. Gewissenhafte Qualitätsarbeit und Feinabstimmung sind sehr wichtig für einen ausgewogenen und schönen Klang. Trotz zunehmend industrieller Massenfertigungen werden hochwertige Instrumente auch heute noch überwiegend in Handarbeit von gut ausgebildeten Instrumentenbauern in Werkstätten angefertigt. Viele der Meisterbetriebe sind Familienunternehmen und schützen die Details ihrer Instrumentenarbeit wie ein Geheimnis. Das Ziel von Instrumentenbauern ist es, besondere Unikate herzustellen und sich in ihren Klangeigenschaften abzuheben. Es geht hier um Nuancen, also Feinheiten, die den Instrumenten einen eigenen Charakter geben. Berufsmusiker, die sich sehr gut mit Instrumenten und ihren Klängen auskennen, wählen darum ihr Instrument und den Hersteller mit großem Bedacht aus. Instrumente sind also nicht einfach austauschbar, sondern wertvoll und teuer. Kennst du vielleicht den Begriff Stradivari? Antonio Stradivari war ein italienischer Geigenbauer. Obwohl er schon weit über 200 Jahre tot ist, gilt er als der bedeutendste Geigenbauer der Geschichte. Manchmal waren seine Instrumente schon in den Schlagzeilen. Vor allem, wenn sie gestohlen wurden, denn sie sind mehrere Millionen Euro wert. Heute gibt es auch Großhersteller wie Yamaha, aber auch kleinere Handwerksbetriebe haben immer noch ihren eigenen Stellenwert.

Geige

Spezialgebiete

Verschiedene Instrumente haben verschiedene Bau- und Funktionsweisen. Deshalb teilt man sie in verschiedene Instrumentengruppen ein. Ein Instrumentenbauer ist immer nur auf eine Gruppe spezialisiert und in diesem Bereich Experte oder Expertin. Geigenbauer sind Experten für Streichinstrumente. Sie stellen also nicht nur Geigen her, sondern auch Bratschen, Cellos, Kontrabässe und natürlich auch die zugehörigen Bögen. Zupfinstrumentenmacher bauen Zupfinstrumente, also zum Beispiel Gitarren und Ukulelen. Holzblasinstrumentenmacher machen Holzblasinstrumente und Metallblasinstrumentenmacher stellen Blechblasinstrumente her. Klavierbauer bauen und reparieren Klaviere und Flügel. Zu ihrer Arbeit gehört auch, die Instrumente regelmäßig zu stimmen. Handzuginstrumente, wie z. B. das Akkordeon, werden von Handzuginstrumentenmachern hergestellt. Orgelbauer sind Spezialisten für Orgeln und Harmonien. Die Instrumentenbauer beschäftigen sich also mit ihrer speziellen Klangerzeugung. Sie feilen an den Mechaniken, Stimmungen, Mundstücken und Resonanzkörpern. In den einzelnen Artikeln über die Instrumentengruppen kannst du mehr über die einzelnen Bauweisen und Klangerzeugungsweisen erfahren.

Instrumentenbau – Musikstadt Markneukirchen