sofatutor 30 Tage
kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Simple Present

Das simple present auf Englisch (auch present simple oder present tense) ist eine Zeitform der Gegenwart und entspricht dem deutschen Präsens.

Die Verwendung des simple present

Das simple present (auch present simple oder present tense) ist die erste Zeitform, die du im Englischunterricht kennenlernst. Das simple present ist eine Form der Gegenwart, also eine Zeitform, und entspricht dem deutschen Präsens. Auf Deutsch würdest du es die „einfache Gegenwart“ nennen. Du brauchst das simple present, um auszudrücken,

  • dass sich eine Handlung regelmäßig wiederholt: I get up at 6 o'clock every morning. (Jeden Morgen stehe ich um 6 Uhr auf.)
  • dass Handlungen aufeinander folgen: After breakfast I brush my teeth, put on clothes and go to the bus stop. (Nach dem Frühstück putze ich meine Zähne, ziehe mich an und laufe zur Bushaltestelle.)
  • dass etwas allgemeingültig ist: Canberra is the capital of Australia. (Canberra ist die Hauptstadt von Australien.)
  • dass eine zukünftige Handlung bereits feststeht (z. B. Fahrplan, Programm): The bus leaves at 7 o'clock. (Der Bus fährt um 7 Uhr los.)

Schulbus.jpg

Die Bildung des simple present

Die Bildung des simple present ist nicht kompliziert. Bei regelmäßigen Verben wird das Verb in der Grundform verwendet, also dem Infinitiv. Nur bei der 3. Person Singular musst du ein -s anhängen. Sicher kennst du die Regel:

He, she, it – das -s muss mit!

So sieht die Konjugation des Verbs to play (spielen) im simple present aus:

  • I play – ich spiele
  • you play – du spielst
  • he/she/it plays – er/sie/es spielt
  • we play – wir spielen
  • you play – ihr spielt
  • they play – sie spielen

Es gibt auch einige irregular verbs – Verben, die unregelmäßig sind. Ihre Formen werden häufig benötigt, z. B. das Verb to be (sein):

  • I am/I'm – ich bin
  • you are/you're – du bist
  • he/she/it is/he's/she's/it's – er/sie/es ist
  • we are/we're – wir sind
  • you are/you're – ihr seid
  • they are/they're – sie sind

Am Verb to be lässt sich auch erkennen, dass es für manche Verben verschiedene Schreibweisen gibt. Die sogenannte Kurzform ist eine Besonderheit in der englischen Sprache.

Verneinung im simple present

Möchtest du auf Englisch sagen, dass eine Handlung im simple present nicht stattfindet, brauchst du die Wörter do not (don't in der Kurzform) sowie die Grundform des Verbs. Bei he/she/it werden does not (doesn't) und die Grundform benötigt. Achtung: Da das -s** schon im does* steckt, wird an die Grundform kein -s angehängt**.

  • I do not play tennis.
  • Sia does not play football. (für Sia kannst du auch she einsetzen)

03_chloé_zeigefinger.jpg

Das Verb to be wird weder im simple present, noch in einer anderen Zeitform mit do verneint. Hier wird nur das Wort not benötigt.

  • I am not 14 years old.
  • Frankfurt is not/isn't the capital of Germany.

Fragen im simple present

Das Hilfsverb to do wird auch benötigt, um viele Fragen im simple present zu bilden. Das do rückt dann an den Anfang des Satzes. Aber Achtung: Bei he/she/it verwendest du wieder does und die Grundform des Vollverbs.

  • Do you like pizza? – Magst du Pizza?
  • Does Milan eat fish? (für Milan kannst du auch he einsetzen) – Isst Milan Fisch?

21_paul_essen.jpg

Das gilt aber nicht, wenn bereits ein anderes Hilfsverb im Satz vorhanden ist. Dann rückt dieses Hilfsverb an den Satzanfang.

  • I have (Hilfsverb) got a cat. – Have you got a cat?
  • Melina and Serge can (Hilfsverb) play the piano. – Can Melina and Serge play the piano?

Handelt es sich um eine Ergänzungsfrage, also um eine Frage, die nicht einfach mit ja oder nein beantwortet werden kann, brauchst du ein Fragewort (how, what, where usw.) am Anfang des Satzes:

  • What do you like? – Was magst du?
  • Where does he come from? – Wo kommt er her?

Welche Signalwörter gibt es im simple present?

Zum Glück gibt es Signalwörter, die dir helfen zu erkennen, dass ein Satz im simple present steht. Beispiele für die Signalwörter siehst du hier:

  • always (immer) – I always get up at 6 o'clock.
  • usually (gewöhnlich) – Harry usually eats toast for breakfast.
  • often (oft) – We often take the bus to school.
  • sometimes (manchmal) – Sometimes my mother picks me up.
  • never (niemals) – They never play tennis.
  • every day/week/year (jeden Tag/jede Woche/jedes Jahr) – Kayla plays tennis every day.

Du wirst sehen, mit ein bisschen Übung ist die englische Zeitform simple present gar nicht schwer. Übrigens gibt es im Gegensatz zur deutschen Sprache im Englischen eine weitere Zeitform der Gegenwart, nämlich die Verlaufsform present progressive.