Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Present Participle – die ing-Form der Verben

Das Present Participle ist eine Form des Verbs, die immer dann verwendet wird, wenn ein Verlauf, ein Zeitraum oder die Dauer von etwas beschrieben wird. Es ist ein wichtiger Bestandteil für sämtliche Zeitformen, die sich auf Zeiträume und Verläufe beziehen. Im folgenden Artikel lernst du alles über das Present Participle. PS. Wir haben noch viele Übungen zum Thema!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.1 / 1036 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Present Participle – die ing-Form der Verben
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr - 3. Lernjahr - 4. Lernjahr - 5. Lernjahr - 6. Lernjahr - 7. Lernjahr

Present Participle – die ing-Form der Verben Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Present Participle – die ing-Form der Verben kannst du es wiederholen und üben.
  • Bestimme das present participle.

    Tipps

    Das present participle nennt man auch „ing-Form“.

    Das present participle wird oft in Verlaufsformen wie dem present progressive genutzt. Gebildet wird diese Zeitform mit be + Verb + -ing.

    • She is walking home.
    Das present participle dieses Satzes ist walking, erkennbar am -ing.

    Lösung

    Das present participle, auch „ing-Form“ genannt, heißt auf Deutsch Partizip Präsens. Es wird für die Bildung sämtlicher Verlaufsformen (progressive/continuous forms) gebraucht. In vielen Fällen wird das present participle gebildet, indem man an den Infinitiv eines Verbs die Endung -ing hängt: walkwalking.

    Du findest das present participle zum Beispiel im present progressive. Gebildet wird diese Form mit be + „ing-Form“ eines Verbs. Für den Hund Duke (3. Person Singular) würde das so aussehen:

    • be + water + ingis wateringDuke is watering

  • Vervollständige die Regeln zum present participle.

    Tipps

    Wirf einen Blick auf die Beispiele im Text: Sie geben dir Hinweise zu den Lücken.

    Hier siehst du ein present participle: walking.

    Ein Vokal ist ein Selbstlaut, ein Konsonant ein Mitlaut.

    Das a ist ein Vokal, das t ein Konsonant.

    Lösung

    Das present participle kannst du vielseitig einsetzen, besonders oft wird es in den Verlaufsformen genutzt. Das present participle bildest du in seiner regelmäßigen Form, indem du an den Infinitiv des Verbs die Endung -ing anhängst: water – watering.

    Es gibt allerdings auch unregelmäßige Formen der Bildung:

    • Endet das Verb auf einen unbetonten Vokal und einen Endkonsonanten, wird dieser Konsonant verdoppelt: sit – sitting.
    • Hat das Verb am Ende ein stummes -e (d. h. eines, das man nicht hört), fällt dieses e weg: come – coming.
    • Wenn das Verb auf ein -ie endet, wird dieses zu einem y: tie – tying.
    • Endet das Verb auf -c (selten!), dann fügst du ein k hinzu: mimic – mimicking.
    Kleine Auffrischung: Ein Vokal ist ein Selbstlaut wie a, e, i, o, u und Konsonanten sind Mitlaute wie t, d, g, k, l, m.

  • Entscheide, ob das present participle regelmäßig oder unregelmäßig gebildet wird.

    Tipps

    Wenn das present participle regelmäßig gebildet wird, musst du lediglich ein -ing anhängen.

    Betrachte die Endung des Verbs: Endet es zum Beispiel auf einen unbetonten Vokal und einen einzelnen Endkonsonanten, wird das present participle des Verbs regelmäßig gebildet.

    Diese unregelmäßigen Formen gibt es:

    • Das Verb endet auf einen betonten Vokal und einzelnen Endkonsonanten. Dieser muss verdoppelt werden, bevor das -ing angehängt wird.
    • Das Verb endet auf ein stummes -e. Dieses muss weggelassen werden, ehe das -ing angehängt wird.
    • Das Verb endet auf -ie. Es muss zu einem y umgewandelt werden, bevor das -ing angehängt wird.
    • Das Verb endet auf -c. Es wird ein k hinzugefügt, ehe das -ing angehängt wird.

    Wenn keiner der unregelmäßigen Fälle zutrifft, wird die Verbform regelmäßig gebildet.

    Lösung

    Um das present participle zu bilden, hängst du in der Regel einfach ein -ing an den Infinitiv eines Verbs, zum Beispiel bei Verben, die auf einen unbetonten Vokal und einen Endkonsonanten enden: playplaying, wonderwondering.

    Auch bei Verben, die auf einen Vokal oder Doppelkonsonanten enden, wird das present participle regelmäßig gebildet: agreeagreeing, fallfalling.

    Bei den unregelmäßigen Formen kannst du zwischen den folgenden Kategorien unterscheiden:

    • Das Verb endet auf einen betonten Vokal und einzelnen Endkonsonanten. Dieser muss verdoppelt werden, bevor das -ing angehängt wird.
    • Das Verb endet auf ein stummes -e. Dieses muss weggelassen werden, ehe das -ing angehängt wird.
    • Das Verb endet auf -ie. Es muss zu einem y umgewandelt werden, bevor das -ing angehängt wird.
    • Das Verb endet auf -c. Es wird ein k hinzugefügt, ehe das -ing angehängt wird.

  • Bilde das present participle oder den Infinitiv des Verbs.

    Tipps

    Manchmal musst du „rückwärts“ überlegen: Wie sah der Infinitiv wohl aus, der dieses present participle ergeben hat?

    Endet der Infinitiv auf ein stummes -e, fällt dieses bei der Bildung des present participle weg.

    Wenn der Infinitiv eines Verbs auf einen betonten Vokal und einen einzelnen Endkonsonanten endet, musst du diesen verdoppeln.

    Endet der Infinitiv auf -ie, wird dieses zu einem y. Gibt es am Verbende ein -c, musst du ein k hinzufügen.

    Regelmäßige Formen des present participle werden gebildet, indem du einfach ein -ing anhängst. Das gilt auch für Verben, bei denen ein unbetonter Vokal dem Endkonsonanten vorausgeht.

    Aber: Im britischen Englisch (BrE) trifft diese Regel nicht zu, wenn es sich beim Konsonanten um ein l handelt, wie in travel oder control. Der Konsonant wird hier auch nach unbetontem Vokal verdoppelt.

    Lösung

    Um das present participle zu bilden, hängst du in der Regel einfach ein -ing an den Infinitiv eines Verbs, zum Beispiel bei Verben, die auf einen unbetonten Vokal und einen Endkonsonanten enden: visitvisiting, focusfocusing.

    Achtung: Dies gilt im britischen Englisch nicht beim Konsonanten l. Hier wird auch bei unbetontem Vokal das l verdoppelt: traveltravelling.
    Auch bei Verben, die auf einen Vokal oder Doppelkonsonanten enden, wird das present participle regelmäßig gebildet: seeseeing, callcalling.

    Es gibt aber ein paar Ausnahmen für diese Regel:

    • Endet der Infinitiv auf ein stummes -e, fällt dieses bei der Bildung des present participle weg: movemoving, shineshining.
    • Gibt es am Verbende ein -c, musst du ein k einfügen: traffictrafficking.
    • Endet der Infinitiv auf -ie, wird dieses zu einem y: lielying.
    • Wenn der Infinitiv eines Verbs auf einen betonten Vokal und einen einzelnen Endkonsonanten endet, musst du diesen verdoppeln: winwinning.

  • Gib an, welche Eigenschaft auf das Verb zutrifft.

    Tipps

    Sieh dir die Endung des Verbs an: Die letzten ein oder zwei Buchstaben entscheiden darüber, wohin es gehört.

    Ein Vokal ist ein Selbstlaut wie o, ein Konsonant hingegen ein Mitlaut wie p.

    Sprich dir die Wörter laut vor, wenn du herausfinden willst, ob das -e am Ende stumm ist (also, ob man es zwar schreibt, aber nicht spricht).

    Sich die Verben vorsprechen hilft auch dabei, die Betonung zu erkennen.

    Lösung

    Um das present participle (auch genannt „ing-Form“) bilden zu können, musst du zunächst einmal erkennen, welche Endung das Verb im Infinitiv hat. Kleine Auffrischung: Ein Vokal ist ein Selbstlaut wie a, e, i, o, u und Konsonanten sind Mitlaute wie t, d, g, k, l, m.

    Das ist die Lösung:

    • Die Verben mit einem betonten Vokal vor dem Endkonsonanten lauten hier: bet, stop, plan und begin.
    • Nur wenige Verben enden auf -ie oder -c. In dieser Aufgabe waren es: lie, panic, tie, mimic und die.
    • Die Verben mit einem stummen -e am Ende waren hier: come, phone und smoke.
  • Bilde englische Sätze, die ein present participle enthalten.

    Tipps

    Das present participle wird mit der passenden Form von to be + Infinitiv + -ing gebildet.

    • Schnürsenkel binden – to tie shoelaces
    • bellen – to bark

    Beachte die Schreibweise dieser besonderen Formen des present participle:

    • coming
    • tying

    Bedenke bei den Verben die Regeln für die Bildung des present participle:

    • Das Verb endet auf einen betonten Vokal und einzelnen Endkonsonanten. Dieser muss verdoppelt werden, bevor das -ing angehängt wird.
    • Das Verb endet auf ein stummes -e. Dieses muss weggelassen werden, ehe das -ing angehängt wird.
    • Das Verb endet auf -ie. Es muss zu einem y umgewandelt werden, bevor das -ing angehängt wird.
    • Das Verb endet auf -c. Es wird ein k hinzugefügt, ehe das -ing angehängt wird.
    Bei allen anderen Verben musst du lediglich ein -ing anhängen.

    Lösung
    • Peter sitzt auf der Couch. – Peter is sitting on the couch.
    • Das Mädchen, das mir hilft, heißt Laura. – The girl who is helping me is called Laura.
    • Der kleine Flinn bindet sich gerade die Schnürsenkel. – Little Flinn is tying his shoelaces.
    • Der Hund, der die Katze anbellt, ist meiner. – The dog that is barking at the cat is mine.
    • Jan kommt heute Abend nicht, da seine große Radtour schon beginnt. – Jan isn't coming tonight because his big cycling tour is starting already.
    • Der Mann dort drüben spricht mit sich selbst. – The man over there is talking to himself.
    • Draußen wartet der Postbote auf dich. Er möchte mit dir sprechen. – The postman is waiting for you outside. He wants to talk to you.