30 Tagekostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Simple Past und Present Perfect

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

sofatutor kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.4 / 571 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Simple Past und Present Perfect
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Simple Past und Present Perfect

Inhalt

Simple past und present perfect unterscheiden

Im Englischen unterscheiden sich die Zeitformen simple past und present perfect eindeutig von den deutschen Zeitformen Präteritum und Perfekt. Dieser Text und das Video erklären dir deshalb die Zeitformen simple past und present perfect und was sie voneinander unterscheidet. Du wirst lernen, wann das simple past und wann das present perfect benutzt wird. Außerdem zeigen wir dir, wie die Zeitformen gebildet werden und welche Signalwörter dir dabei helfen können.

Simple past und present perfect: Bildung

Bildung simple past

Das simple past wird gebildet, indem an den Infinitiv eines regelmäßigen Verbs die Endung -ed angehängt wird. In dem Video geht es um Wilbur, der als Spion arbeitete, um einer Hundegang das Handwerk zu legen. Im simple past sagt man dies so:

  • Last week, Wilbur worked as a spy.

Beachten musst du, dass bei Verben die auf ein stummes -e enden, dieses weggelassen wird. Aus chase wird im simple past dann chased.

  • One week ago, Brutus chased two cats.

Die Form von unregelmäßigen Verben im simple past muss gelernt werden. Zu finden ist diese in der zweiten Spalte der Verbtabelle. Ein Satz mit einem irregular verb im simple past ist zum Beispiel:

  • Yesterday, Wilbur found two clues.

Bildung present perfect

Das present perfect wird gebildet mit have oder has (bei he/she/it) und dem past participle des Verbs. Das past participle wird bei regelmäßigen Verben gebildet, indem an den Infinitiv des Verbs -ed angehängt wird. Das folgende Beispiel zeigt dir das present perfect. In dem Satz geht es um Brutus, den Anführer der Hundegang.

  • He has marked two hydrants already.

Für unregelmäßige Verben ist das past participle in der dritten Spalte der Verbtabelle zu finden. Ein Beispiel ist:

  • He has broken many rules.

Anwendung simple past

Du verwendest das simple past, wenn du über Handlungen zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Vergangenheit sprichst, die bereits vollständig abgeschlossen sind. Im Video siehst du, wie Brutus einige Verbrechen begeht. So zum Beispiel in folgendem Satz:

  • Yesterday, Brutus marked a hydrant.

In diesem Beispiel handelt es sich um eine abgeschlossene Handlung und um einen festen Zeitpunkt – nämlich gestern (yesterday).

Anwendung present perfect

Das present perfect verwendest du, wenn die Handlung aus der Vergangenheit eine unmittelbare Auswirkung auf die Gegenwart hat und es sich um einen Zeitraum handelt. Der genaue Zeitpunkt der Handlung ist dabei irrelevant. Im Gegensatz zum simple past verwendet man das present perfect auch dann, wenn eine Handlung noch nicht abgeschlossen ist.

  • Brutus has stolen five hot dogs.

Brutus rennt mit den geklauten Hotdogs an Wilbur vorbei, somit hat die Handlung eine Auswirkung auf die Gegenwart. Außerdem handelt es sich um keinen festen Zeitpunkt, denn wir wissen nur, dass Brutus die Hotdogs bereits (already) gestohlen hat.

Signalwörter simple past und present perfect

Siehst du in einem Satz ein Signalwort, so kann dir dieses dabei helfen, die Zeitformen simple past und present perfect richtig zu nutzen. Die Signalwörter für das simple past zeigen, dass eine Handlung bereits abgeschlossen ist. Dagegen signalisieren dir die Signalwörter für das present perfect, dass sich die Handlung auf einen Zeitraum bezieht und die Handlung Auswirkungen auf die Gegenwart hat (z. B. since).

simple past present perfect
last week/month/year so far
yesterday since
a month ago for
in 2019 already
never
ever
recently
yet

Simple past und present perfect: Unterschiede zum Deutschen

Wichtig ist auch, dass du die Unterschiede des simple past und past perfect zum deutschen Präteritum und Perfekt beachtest. Im Deutschen kannst du das Präteritum und Perfekt austauschbar nutzen: Die Sätze „Der Hund bellte.“ und „Der Hund hat gebellt.“ bedeuten das Gleiche.

Wie du in diesem Text und in dem Video gelernt hast, ist es im Englischen anders. Simple past und present perfect haben jeweils eine andere Verwendung. Darum kannst du deine Sätze aus dem Deutschen nicht wortwörtlich ins Englische übersetzen, sondern musst darauf achten, ob dein Satz in der Vergangenheit das simple past oder das present perfect benötigt.

Transkript Simple Past und Present Perfect

Wilbur Whimsy hat endgültig die Nase voll! In seiner Nachbarschaft treibt eine gefährliche Hundegang ihr Unwesen. Ganz besonders schlimm ist ihr Anführer Brutus. Damit er Beweise sammeln und der Gang endgültig das Handwerk legen kann, hat Wilbur sich als Undercover-Spion eingeschleust. Um ihre Straftaten festzuhalten, braucht er das simple past und das present perfect. Das simple past ist die einfache Vergangenheit. Es wird für abgeschlossene Handlungen genutzt, die zu einem festen Zeitpunkt stattfanden. "Yesterday Brutus marked a hydrant." Gestern markierte Brutus einen Hydranten. "Marked" ist die simple past-Form eines regelmäßigen Verbs. Aus dem Infinitiv "mark", wird durch Anhängen der Endung -ed die simple past-Form "marked". Unregelmäßige Verben muss man lernen - dabei handelt es sich immer um die 2. Verbform in deiner Schulbuchtabelle. Die simple past-Form von "be" ist zum Beispiel "was" oder "were", je nach Person. Angewendet wird das simple past, wenn man über ein Ereignis reden möchte, das zu einem festen Zeitpunkt in der Vergangenheit stattfand und abgeschlossen ist. "Yesterday" ist ein Signalwort für das simple past. Dadurch wird gezeigt, dass Brutus gestern den Hydranten markierte und diese Handlung abgeschlossen ist. Das present perfect ist die vollendete Gegenwart. "He has already marked two hydrants". Er hat bereits zwei Hydranten markiert. Das present perfect wird genutzt, um auszudrücken, dass eine Handlung Auswirkungen auf die Gegenwart hat. Außerdem drückt es aus, dass es nicht wichtig ist wann etwas passiert ist, sondern dass etwas passiert ist. "Already" ist eins der Signalwörter und bedeutet soviel wie "bereits" und zeigt, dass die Handlung einen Bezug zur Gegenwart hat. Gebildet wird das present perfect mit "have/has" und dem past participle. Bei regelmäßigen Verben wird das past participle dadurch gebildet, dass -ed an den Infinitiv gehängt wird. "Mark" wird zu "marked". Bei unregelmäßigen Verben muss die 3. Form gelernt werden. Bei "be" wäre das also "be" – "was/were" und "been". Doch Wilbur braucht eindeutig mehr Beweise, wenn er der Hundegang endlich das Handwerk legen möchte. Er hat sich notiert: "Two days ago Brutus stole five Hot Dogs". Vor zwei Tagen stahl Brutus fünf Hot Dogs. Er ist ein echter Straßenräuber! Da dieser Vorgang zu einem festen Zeitpunkt in der Vergangenheit stattfand, nämlich "two days ago" und abgeschlossen ist, braucht Wilbur hier das simple past. "Stole" ist ein unregelmäßiges Verb, bei dem die 2. Form gelernt werden muss. Wilbur traut seinen Augen kaum – was macht Brutus jetzt? He has stolen eight Hot Dogs. Er hat acht Hot Dogs gestohlen. Da Wilbur Brutus noch mit den Hot Dogs im Mund erwischt, braucht er das present perfect. Brutus' Handlung hat eine Auswirkung auf die Gegenwart, denn er ist jetzt gerade mit den Hot Dogs im Mund an Wilbur vorbeigeflitzt. Es ist nicht wichtig, wann er die Hot Dogs gestohlen hat, sondern dass er die Hot Dogs innerhalb eines unbestimmten Zeitraums gestohlen hat. "Has stolen" ist hier die Form des present perfect. Doch Wilbur braucht noch mehr Informationen. Er weiß: "One week ago Brutus chased two cats." Vor einer Woche jagte Brutus zwei Katzen. Da hat er einen Höllenlärm veranstaltet, was Wilbur unglaublich geärgert hat. Wieder ist die Handlung abgeschlossen, wieder gibt es einen festen Zeitpunkt, in diesem Fall "one week ago". Wilbur notiert sich alles eifrig. "Chased" ist hier eine regelmäßige Form des simple past. Doch Brutus setzt noch einen drauf: "He has chased four cats so far." Bis jetzt hat er 4 Katzen gejagt. Wieder hat die Handlung Auswirkungen auf die Gegenwart, denn Wilbur hat gesehen, wie Brutus die Katzen gejagt hat. "So far" markiert den Zeitraum, denn Brutus' Katzenjagt ist noch nicht abgeschlossen. Deshalb braucht Wilbur für seine Notizen das present perfect. "Has chased" steht für das present perfect, die vollendete Gegenwart. Wilbur sieht seinen Plan gelingen: Mithilfe des simple past kann er alle abgeschlossenen Verbrechen der Hundegang festhalten und mithilfe des present perfect die frischen, nicht abgschlossenen Taten. "Last month Brutus howled at night." Letzten Monat heulte Brutus in der Nacht. Das war für Wilbur ganz schlimm, schließlich konnte er kein Auge zu tun. "Last month" ist wieder ein fester Zeitpunkt der Vergangenheit und somit ein Signalwort für das simple past. "Howled" ist die simple past form, die zeigt, dass es um eine abgeschlossene Handlung der Vergangenheit geht. Doch Brutus kann noch mehr: "He has howled all day." Er hat den ganzen Tag geheult. Wilbur kann das Heulen noch hören, deshalb braucht er das present perfect, um diesen Beweis festzuhalten. "All day" zeigt, dass es hier um einen Zeitraum geht und nicht um einen festen Zeitpunkt. Ein weiterer Grund für die Verwendung des present perfect. "Has howled" ist die entsprechende Form. Wilbur ist sich sicher: Er hat genug, um die Hundebande hinter Gitter zu bringen. Doch, oh nein? Da war seine Tarnung wohl zu gut – so sollte seine Undercover-Aktion nicht enden.

160 Kommentare

160 Kommentare
  1. Ja ich auch😎🍻

    Von Benedikt , vor 2 Tagen
  2. danke ich verstehe es schon besser
    DANKE

    Von Joline, vor 15 Tagen
  3. Dieses Video hat mir sehr geholfen danke für das tolle Video 💕

    Von Safija -., vor 21 Tagen
  4. Has wird bei einer person benutzt und have bei mehreren glaube ich richtig tolles vidio👍👌

    Von Thea, vor 24 Tagen
  5. Super Video - nur schade, dass Wilbert am Ende ins Gefängnis kam

    Von Marja, vor etwa einem Monat
Mehr Kommentare

Simple Past und Present Perfect Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Simple Past und Present Perfect kannst du es wiederholen und üben.
  • Fasse Brutus' Vergehen der letzten Woche im simple past zusammen.

    Tipps

    Überlege zuerst, ob es sich um ein regelmäßiges Verb handelt. Dann hängst du einfach -(e)d an den Infinitiv an.

    Nur zwei der gesuchten Verben sind unregelmäßig. Wenn du dir nicht sicher bist, wie ihre 2. Form lautet, schlage ruhig nach!

    Lösung

    Mit dem simple past (einfache Vergangenheit) kannst du über Ereignisse sprechen, die zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Vergangenheit stattgefunden haben und nun abgeschlossen sind.

    Wenn der Zeitpunkt oder der Zeitraum genannt wird, sind yesterday, last week/month/year, ...ago häufige Zeitangaben und somit Signalwörter, auf die du achten kannst.

    Gebildet wird das simple past durch das Anhängen von -ed an den Infinitiv, also die Grundform des Verbs.

    (to) howl – howled
    (to) chase – chased (Da das Verb auf -e endet, wird nur ein -d angehängt)

    Bei unregelmäßigen Verben, nutzt du die 2. Form aus deiner Schulbuchtabelle:

    (to) stealstole
    (to) bewas

  • Vervollständige Wilburs Notizen im present perfect.

    Tipps

    Verbinde zuerst die Paare, bei denen du dir wirklich sicher bist.

    Have oder has? Wird die Handlung von mehreren Personen (oder in diesem Fall Hunden) beschrieben, bildest du das present perfect mit have.

    Lösung

    Bei dieser Aufgabe musstest du ein wenig puzzeln.

    Beim present perfect (vollendete Gegenwart) ist es nicht so wichtig, wann, sondern eher dass etwas passiert ist. Schließlich wirkt sich die Handlung bis auf die Gegenwart aus: Detektiv Wilbur ärgert sich gerade mal wieder sehr über die dreiste Hundegang!

    Um das present perfect zu bilden, brauchst du have/has + past participle. Has verwendest du nur für he, she oder it, bei allen anderen Personen nutzt du have:

    • Brutus has marked
    • they have marked
    • he has stolen
    • they have stolen
  • Entscheide dich für die korrekte Zeitform.

    Tipps

    Wird ein bestimmter Zeitpunkt genannt? Dann musst du die simple past-Form einsetzen.

    Already und so far sind Signalwörter für das present perfect.

    Lösung

    Simple past oder present perfect? Beide Zeitformen nutzt du, um über Ereignisse und Handlungen in der Vergangenheit zu sprechen.

    Das simple past verwendest du, wenn etwas zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Vergangenheit stattgefunden hat und mittlerweile abgeschlossen ist. Oft findest du dabei Zeitangaben wie yesterday, last week/month/year, ...ago.

    • Yesterday I saw Brutus at the park.
    • Last week he called me.
    Das present perfect nutzt du dagegen, wenn der genaue Zeitpunkt unwichtig ist. Meistens hat die Handlung Einfluss auf die Gegenwart bzw. hat in der Vergangenheit begonnen und dauert bis jetzt an.
    • I have watched Brutus all night.
    • I have saved 15 cats so far.

  • Arbeite die fehlenden Satzteile heraus.

    Tipps

    Wilbur benötigt die Zeitangaben der Tätigkeiten, um die Fährte des Professors aufnehmen zu können.

    Erinnere dich dazu an die Signalwörter der beiden Zeitformen.

    to live (leben)
    life (das Leben)

    Lösung

    Bei dieser Aufgabe hast du fünf verschiedene Aussagen über den Verdächtigen gehört. Gesucht waren die jeweiligen Zeitangaben. Wenn ein genauer Zeitpunkt genannt wird und das Beschriebene abgeschlossen ist, wird das simple past genutzt. Wenn das Beschriebene einen Gegenwartsbezug hat und noch nicht abgeschlossen ist, wird das present perfect genutzt.

    Schauen wir uns das mal näher an.

    1. I have lived in England all my life! – Hier geht es um einen Zustand, der in der Vergangenheit begann und bis in die Gegenwart anhält. (=present perfect)
    2. Two months ago I won a big prize for my work! – Hier wird ein genauer Zeitpunkt genannt und die Handlung ist abgeschlossen. (=simple past)
    3. So far I have kept a rat, snakes, crocodiles and cats as pets! – Genannt wird hier eine Zeitspanne, die bis in die Gegenwart reicht. (=present perfect)
    4. Many years ago I met Albert Einstein! – Auch hier geht es um einen bestimmten Zeitpunkt in der Vergangenheit. Das Ereignis ist mittlerweile abgeschlossen. (=simple past)
    5. Last year I travelled to Japan, Alaska and Spain! – Auch hier wird eine genaue Zeitangabe gemacht. Die Reisen sind abgeschlossen. (=simple past)
    Mal sehen, ob die Informationen für Wilbur und sein Team ausreichen, um den Professor aufzuspüren.

  • Beschreibe die Verwendung des simple past und des present perfects.

    Tipps

    Beim simple past besteht die Verbform aus einem Wort (Vollverb), beim present perfect aus zwei Wörtern (Hilfsverb + past participle).

    Last Tuesday ist eine genaue Zeitangabe.

    Der genaue Zeitpunkt des Geschehens ist beim present perfect nicht wichtig.

    Lösung

    Beide tenses, simple past und present perfect, sind Zeitformen der Vergangenheit. Trotzdem nutzt du sie für unterschiedliche Zwecke.

    I have bought some new glasses, now I can see much better. (Ich habe eine neue Brille gekauft, jetzt sehe ich viel besser.)

    Der erste Teil des Satzes steht im present perfect. Diese Zeitform

    • bildest du mithilfe eines Hilfsverbs + past participle.
    • beschreibt eine vergangene Handlung (Brille gekauft), die für die Gegenwart von Bedeutung ist (besser sehen).
    • enthält keine genaue Zeitangabe, wann die Handlung stattgefunden hat.
    I bought them last Tuesday. (Letzten Dienstag habe ich eine Brille gekauft.)

    Dieser Satz steht im simple past. Diese Zeitform

    • formst du mit der Endung -ed (regelmäßiges Verb) bzw. bildest du mit der 2. Verbform in deiner Schulbuchtabelle (unregelmäßiges Verb).
    • beschreibt vergangene Handlungen, die abgeschlossen sind (Brille ist gekauft).
    • wird oft von einer genauen Zeitangabe begleitet (Dienstag) und sagt dir, wann etwas geschehen ist.

  • Ermittle die richtige Zeitform der gesuchten Verben.

    Tipps

    Halte nach Signalwörtern Ausschau! Wenn ein genauer Zeitpunkt in der Vergangenheit genannt wird, musst du das simple past verwenden.

    Überlege, ob das gesuchte Verb regelmäßig oder unregelmäßig ist.

    Achtung! Das Verb (to) rob (ausrauben) ist zwar regelmäßig, allerdings lautet die simple past-Form robbed.

    Lösung

    Da ist der Polizei ja ein richtiger Halunke ins Netz gegangen! Der fiese Professor hat seine vergangenen Handlungen geschildert, die Vermutungen der Polizei haben sich bestätigt.

    Ist die Handlung abgeschlossen? Ist ein genauer Zeitpunkt genannt oder steht das Geschehen selbst im Vordergrund?

    Bei der Suche nach der korrekten Zeitform helfen dir außerdem Signalwörter (z.B. last week, yesterday für das simple past; so far, already für das present perfect).

    Hast du herausgefunden, welche Zeitform gesucht ist, musst du die Verbform noch richtig bilden. Hierbei musst du besonders auf die unregelmäßigen Verben (steal, go, break) achten. Vielleicht bist du auch über das Verb rob (ausrauben) gestolpert. Dieses ist zwar regelmäßig, allerdings wird das -b bei der Bildung der simple past-Form und des past participle verdoppelt: robbed.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spass Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2'230

sofaheld-Level

3'746

vorgefertigte
Vokabeln

10'218

Lernvideos

42'369

Übungen

37'404

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden