30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Umwelt und Ressourcen

Natürliche Ressourcen sind so etwas wie die Schätze der Natur. Sie sind begrenzt und daher von unschätzbarem Wert und erheblichem wirtschaftlichen Nutzen für den Menschen!

Alle Klassen

Geographie in der Primarschule

  1. 5. Klasse
  2. 6. Klasse

Geographie in der Sekundarstufe

  1. 1. Klasse
  2. 2. Klasse

Alle Lektionen in Umwelt und Ressourcen

Themenübersicht in Umwelt und Ressourcen

Nutzung der Ressourcen

Die Erde bietet dem Menschen zahlreiche Ressourcen, die er für sich nutzen kann und mit denen er unterschiedlichste Materialien herstellen kann. Dabei unterscheidet man zwischen nachwachsenden Ressourcen und nicht erneuerbaren Ressourcen, die nur in begrenzten Mengen vorkommen. Zu den am häufigsten genutzten Ressourcen zur Energiegewinnung gehören Kohle, Erdöl und Erdgas. Auch zahlreiche Mineralien wie Eisenerz und Kupfer aber auch die Edelmetalle Silber und Gold gehören zu den Ressourcen, die für den Menschen eine enormen wirtschaftlichen Nutzen haben.

Kohle

Der Mensch nutzt diese Rohstoffe für sehr unterschiedliche Zwecke. Für die Gewinnung dieser Rohstoffe wird entweder Bergbau betrieben oder am Beispiel von Erdöl und Erdgas tiefe Bohrungen unternommen. Bergbau hat in der Menschheitsgeschichte bereits eine jahrtausendealte Tradition. Anfangs nur mit den einfachsten Handwerkzeugen, sind es heute modernste Technologie und Maschinen, die die begehrten Rohstoffe ans Tageslicht befördern. Meist werden große Spezialgeräte verwendet, die das Gestein abtragen, sprengen, zerkleinern und durchsieben. Bei der Erdölförderung kommen hochmoderne Bohrer und Pumpen zum Einsatz und durch die Verlegung von Erdöl- und Erdgasleitungen - den sogenannten Pipelines - können diese Rohstoffe über weite Strecken transportiert werden.

Kohle wird überwiegend als Träger fossiler Energie verwendet. Bei der Verbrennung von Kohle wird Wärme freigesetzt, die für die Wärmeerzeugung genutzt werden kann. Die Verbrennung von Kohle ist weltweit außerdem eine der verbreitetsten Techniken zur Erzeugung elektrischer Energie. Erdöl und Erdgas werden ebenfalls als Brennmaterial für die Wärmeerzeugung genutzt. Erdöl wird hauptsächlich als Treibstoff für Verkehrsmittel und Maschinen jeglicher Art genutzt. Zudem werden zahlreiche Produkte, vor allem solche aus Plastik, aus Erdöl als Grundstoff hergestellt.

Bei den erneuerbaren Energien spielen Holz, Wasser, Wind und Sonne eine große Rolle. Zur Holzgewinnung (z. B. für Papier oder Möbel) müssen Wälder gerodet bzw. Bäume gefällt werden. Wasserkraft dient vor allem der Stromerzeugung, die der Mensch mittels Wasserkraftwerken, Stauseen und Turbinen erreichen kann. Durch die Errichtung von Windrädern kann auch der Wind zur Stromerzeugung genutzt werden. In sonnigen Regionen wird auch die Sonnenenergie zur Stromerzeugung genutzt, indem man dort Solaranlagen baut.

Solarzelle

Probleme durch den Eingriff des Menschen und Schutz der Umwelt

Die Ressourcennutzung hat in den meisten Fällen ein tiefes Eingreifen des Menschen in seine Umwelt zur Folge. Dadurch entstehen Umweltprobleme, die die Menschheit zunehmend vor große Herausforderungen stellen. Durch Bergbau werden Landschaftsbilder langfristig verändert, denn die Abtragung von Gestein und Erde führt zur Verödung der Landschaft. Bei Erdölbohrungen kann die umliegende Landschaft durch austretendes Erdöl sowie bei dessen Verarbeitung entstehende Abfälle stark verschmutzt werden. Stauseen für Wasserkraftwerke nehmen vielen Pflanzen und Tieren den Lebensraum, was auch bei der illegalen und unkontrollierten Abholzung der Regenwälder der Fall ist. Zahlreiche Fabriken, der zunehmende Verkehr und die seit der Industrialisierung stark gewachsene Weltbevölkerung sorgen für eine immer stärkere Vermüllung und steigende Abgase, die das Klima auf der Erde verändern und vor allem zur Erderwärmung beitragen.

Deshalb ist Umweltschutz heute eine der wichtigsten Aufgaben der Menschheit. Dazu gehört z. B. die Einrichtung von Naturschutzgebieten und Nationalparks, aber auch die gegenseitige Verpflichtung, um Umweltverschmutzung zu verringern und neue Wege der Energieeinsparung und Energiegewinnung (Mülltrennung, Recycling und Abwasserreinigung) zu finden. Vor allem ist dafür zu sorgen, dass die Durchschnittstemperaturen in Folge des Klimawandels nicht weiter ansteigen. Dazu können international verbindliche Regelungen beitragen, bei denen sich Länder verpflichten, bestimmte festgelegte Standards einzuhalten oder gemeinsam nach Lösungen zu suchen.