Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Relativpronomen: „ce qui“ und „ce que“

Alle Inhalte sind von Lehrkräften & Lernexperten erstellt
Alle Inhalte sind von Lehrkräften & Lernexperten erstellt
Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.8 / 133 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Nele Améry
Relativpronomen: „ce qui“ und „ce que“
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Relativpronomen: „ce qui“ und „ce que“

Französische Relativpronomen: ce qui und ce que

Sowohl bei qui und que als auch bei ce qui und ce que handelt es sich um Relativpronomen auf Französisch. Alle vier Wörter können einen Relativsatz einleiten und sind unveränderlich. Worin besteht also der Unterschied?

Der Unterschied zwischen den Relativpronomen qui/que und ce qui/ce que

Die Relativpronomen qui und que beziehen sich immer auf etwas, das schon genannt wurde, oder eine Person, die bereits erwähnt wurde. Sie haben deshalb ein Nomen oder Pronomen als Bezugswort (auf Französisch: antécédent). Übersetzt wird qui mit „der, die oder das“ und que mit „den, die oder das“.

Die Relativpronomen ce qui und ce que haben im Gegensatz dazu nie ein direktes Bezugswort, sondern beziehen sich auf den ganzen Satz. Übersetzt werden beide mit „was“. Das französische Relativpronomen ce qui hat die Funktion des Subjekts und ce que die des Objekts.

Setze ce qui und qui richtig ein: Je discute avec la femme ( qui / ce qui ) est la voisine de ma mère. Elle travaille comme boulangère ( qui / ce qui ) lui plaît beaucoup.

Um zu entscheiden, welches der beiden Relativpronomen man im Satz verwenden muss, geht man folgendermaßen vor: Gibt es im Relativsatz noch ein Subjekt, verwendet man ce que. Findet man im Nebensatz kein Subjekt, muss das Relativpronomen das Subjekt sein, und man verwendet ce qui.

Beispielsätze mit den Relativpronomen ce qui und ce que:

  • Sarah fait ce qui lui plaît. (Sarah tut, was ihr gefällt.)
  • Sarah fait ce qu’elle veut. (Sarah tut, was sie will.)

→ Beide Relativpronomen werden mit „was“ übersetzt. Im zweiten Satz ist aber elle (sie), also Sarah, das Subjekt. Hier ist ce que das direkte Objekt.

  • Ce que j’adore, c’est la glace à la fraise. (Was ich liebe, das ist Erdbeereis.) → Hier ist je (ich) das Subjekt des Nebensatzes und ce que (was) das Objekt.

  • Ce qui m’intéresse, c’est l’art moderne. (Was mich interessiert, das ist moderne Kunst.) → Hier ist ce qui (was) das Subjekt des Nebensatzes.

Unterschied zwischen den franzoesischen Relativpronomen ce qui und ce que: Beispiele

Außerdem kommen ce qui und ce que sehr häufig in indirekten Fragen vor. Zum Beispiel:

  • Qu’est-ce que tu veux ? (Was willst du?)
  • Elle me demande ce que je veux. (Sie fragt mich, was ich will.)
Was ersetzt ce qui im Nebensatz?

Faustregel: Auf qui oder ce qui folgt ein Verb, auf que oder ce que folgen Nomen, Personalpronomen oder Eigennamen.

Weitere Beispielsätze mit den Relativpronomen ce qui und ce que

  • Sarah me raconte une histoire (antécédent) qui me plaît. (Sarah erzählt mir eine Geschichte (Bezugswort), die mir gefällt.)
  • Ce que Sarah me raconte, m’intéresse. (Was Sarah mir erzählt, interessiert mich.)
  • Mes parents ont une voiture (antécédent) qui me plaît beaucoup. (Meine Eltern haben ein Auto (Bezugswort), das mir sehr gefällt.)
  • Mes parents ont une voiture ce qui me plaît beaucoup. (Meine Eltern haben ein Auto, was mir gut gefällt.)

Ce qui kann sich nicht auf voiture beziehen, sondern nur auf den ganzen vorangehenden Satz. Die Tatsache, dass ihre Eltern ein Auto besitzen, gefällt also der Sprecherin gut, nicht das Auto selbst.

Übungen zu ce qui und ce que findest du neben der Videobeschreibung..

Häufig gestellte Fragen zu den Relativpronomen ce qui und ce que

Wann benutzt man ce qui und ce que im Französischen?
Wo stehen ce qui und ce que im Satz?
Was bedeuten ce qui und ce que?
Was ist der Unterschied zwischen ce qui und ce que?
Was ist der Unterschied zwischen qui und ce qui?

Transkript Relativpronomen: „ce qui“ und „ce que“

Salut, Heute geht es um die Relativpronomen „ce qui“ und „ce que“. Erinnert ihr euch noch an die Relativpronomen „qui“ und „que“? Wenn nicht, dann schaut ihr das Video dazu noch einmal an. „Qui“ ist ein Relativpronomen und bezieht sich auf das Subjekt. Und auch „ce qui“ ist Subjekt. Es ist deshalb ein pronom relatif sujet. „Ce que“ wiederum ist ein Objekt, genau wie „que“. Beim „ce que“ handelt es sich um ein pronom relatif objet. Das sieht dann so aus. Sarah fait ce qui lui plaît. Sarah tut, was ihr gefällt. Oder: Sarah fait ce qu’elle veut. Sarah tut, was sie will. Beide Male werden „ce qui“ und „ce que“ durch „was“ übersetzt. Im ersten Satz übernimmt „ce qui“ die Funktion des Subjektes. Im zweiten Satz ist aber „elle“, also Sarah das Subjekt. „Ce que“ ist deshalb Objekt. Probiert selbst einmal aus. Drückt auf Pause und vervollständigt die Sätze mit „ce qui“ oder „ce que“. Überlegt euch zuvor, ob das Relativpronomen Subjekt oder Objekt ersetzt. Kleiner Tipp: folgt auf das Relativpronomen noch ein Subjekt, dann setzt „ce que“ ein. Findet ihr im Nebensatz kein Subjekt, dann muss natürlich das Relativpronomen Subjekt sein. Folglich, verwendet ihr „ce qui“. Viel Erfolg! Nummer 1. Hier braucht ihr „ce que“. Der Satz heißt: Ce que je déteste, ce sont les devoirs. Was ich hasse, das sind Hausaufgaben. Ihr seht in der Deutschübersetzung, „ich“ ist das Subjekt des Nebensatzes. „Was“ ist das Objekt. Die Lösung zu Nummer 2. Hier brauchst du ein Subjekt, deshalb benützst du „ce qui“. Ce qui m’intéresse, ce sont les fêtes. Was mich interessiert, das sind Parties. Hier ist „was“ das Subjekt. Und jetzt kommen wir zur Lösung von Nummer 3. Hier finden wir das Verb „s’intéresser“. Genau wie im Beispiel 2, brauchst du wieder ein Subjekt. Dans son livre, Sarah trouve ce qui l’intéresse. In ihrem Buch findet Sarah was sie interessiert. Wie hält man jetzt „ce qui“ und „ce que“ und „qui, que“ auseinander? Wann benütze ich welches Relativpronomen? Ihr habt in der Übersetzung gesehen, dass „ce qui“, „ce que“ immer mit „was“ übersetzt wird. Erinnert ihr euch noch an „qui,que“? Qui wird mit der, die, das und que mit den, die, das übersetzt. Schauen wir uns das in einem Beispiel an. Sarah raconte une historie qui me plaît. Sarah erzählt eine Geschichte, die mir gefällt. So, jetzt möchte ich etwas Ähnliches mit „ce qui“ oder „ce que“ ausdrücken. Das sieht dann so aus. Ce que Sarah raconte m’intéresse. Was Sarah erzählt, interessiert mich. Hier könnt ihr schon die Regeln von „ce qui“ und „ce que“ erkennen. Die Relativpronomen qui und que beziehen sich auf ein Nominalausdruck, der bereits genannt wurde. Sie haben ein Bezugswort, auf Französisch antécédent. Noch ein Beispiel: Mes parents ont une voiture qui me plaît beaucoup. Meine Eltern haben ein Auto, das mir gut gefällt. Das Relativpronomen „qui“ bezieht sich auf „une voiture“, ein Auto das schon genannt wurde. Es wurde mit „das“ übersetzt. Wenn ich stattdessen „ce qui“ benütze, verändert sich der Sinn des Satzes. Mes parents ont une voiture, ce qui me plaît beaucoup. Meine Eltern haben ein Auto, was mir gut gefällt. “Ce qui“ kann sich im Gegensatz „ce qui“ nicht auf etwas beziehen, das bereits genannt wurde. Es bezeichnet also nicht „une voiture“, ein Auto, sondern den ganzen vorherigen Satz halt. Die Tatsache, dass meine Eltern ein Auto besitzen, gefällt mir gut, nicht unbedingt das Auto selbst. Wenn ihr Probleme habt, dann versucht den Satz zuerst in seinen einzelnen Aussagen zu zerlegen. Beim ersten Beispiel haben wir: 1.a) Meine Eltern haben ein Auto. b) Das Auto gefällt mir gut. Wenn ich diese beiden Hauptsätze nun zusammenfassen will, dann brauche ich ein Relativpronomen, das sich direkt auf das Auto bezieht, also das beziehungsweise qui. Meine Eltern haben ein Auto, das mir gefällt. Beim zweiten Beispiel sieht das so aus. 2.a) Meine Eltern haben ein Auto. b) Es gefällt mir gut, dass meine Eltern ein Auto haben. Jetzt brauche ich ein Relativpronomen, dass sich nicht allein auf das Auto bezieht, sondern auf den ersten ganzen Satz, also den Teil a. Ich benutze was beziehungsweise ce qui. Meine Eltern haben ein Auto, was mir gut gefällt. Nehmen wir noch ein Beispiel. Sarah rentre seule, ce qui est bizarre. In diesem Satz gibt es überhaupt kein mögliches Bezugswort. Das Relativpronomen bezieht sich also auf den ganzen Satzteil. Ihr benutzt natürlich „ce qui“. „Ce qui“ oder „ce que“ benutzt ihr außerdem, wenn ihr eine Frage in der indirekten Rede wiedergeben wollt.

-Qu’est-ce que tu veux? -Elle me demande ce que je veux.

Fassen wir zusammen. „Ce qui“ ist ein Subjekt, „ce que“ Objekt. „Ce qui“ und „ce que“ werden mit „was“ übersetzt. „Qui“ und „que“ beziehen sich immer auf etwas, was schon genannt wurde, sogenanntes Bezugswort. „Ce qui“ und „ce que“ haben niemals ein direktes Bezugswort. Sie kommen deshalb sehr häufig in indirekten Fragen vor. So, ich hoffe, ihr habt viel gelernt. Zu diesem Thema gibt es auch ein Übungsvideo und einen Überblick. A bientôt!

19 Kommentare
19 Kommentare
  1. Ich habe es nicht verstanden. Wie kann man ce qui und ce que erfragen?

    Von Tabea, vor fast 3 Jahren
  2. Ich war schon am verzweifeln wegen den Aufgaben dazu (die in der Arbeit dran kommen werden), aber mit diesem Video hab ich es endlich hingekriegt.
    Echt toll! Danke!

    Von Augsten Sandra, vor etwa 3 Jahren
  3. Das Video ist super gewesen und ich habe das Thema endlich verstanden. Vielen Dank.

    Von Paula G., vor etwa 3 Jahren
  4. Hi,
    Ich fand das Video echt gut gelungen.
    Jetzt habe ich das Thema verstanden.,

    Von Niclas E., vor etwa 5 Jahren
  5. Die Übungen sind perfekt zum Üben für die Schulaufgabe - danke :D

    Von Joergrumpff, vor mehr als 5 Jahren
Mehr Kommentare

Relativpronomen: „ce qui“ und „ce que“ Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Relativpronomen: „ce qui“ und „ce que“ kannst du es wiederholen und üben.
  • Bestimme die richtige Übersetzung.

    Tipps

    Zwei der französischen Sätze sind fehlerhaft.

    Wenn das Relativpronomen ein Subjekt ist, folgt danach ein Verb.

    Lösung

    Versuche den Satz in seine Einzelbedeutungen zu zerlegen.

    Bezieht sich das Relativpronomen auf ein konkretes Bezugswort oder auf einen ganzen Satz? → Daran erkennst du, ob du qui / que oder ce qui / ce que benötigst.

    • qui / que: Bezug auf konkretes Wort: Mes parents ont acheté une maison qui me plaît.
    • ce qui / ce que: Bezug auf ganzen vorherigen Satz: Les vacances commencent demain ce que je trouve super.
    Handelt es sich um das Subjekt oder das Objekt des Relativsatzes? → Daran erkennst du, ob du qui oder que benötigst.

    • qui / ce qui: Relativpronomen ist Subjekt des Satzes: Ils ne me demandent jamais ce qui m'intéresse.
    • que / ce que: Relativpronomen ist Objekt des Satzes: La France est un pays que je trouve intéressant.
    Folgende Sätze sind nicht korrekt:

    • Les vacances commencent demain que je trouve super. → Hier fehlt das ce, da sich der Nebensatz auf den Inhalt des kompletten Hauptsatzes bezieht und nicht auf ein konkretes Bezugswort.
    • Ils ne me demandent jamais ce que m'intéresse. → Hier müsste es ce qui heißen, da das Relativpronomen hier die Funktion des Subjekts (und nicht die des Objekts) einnimmt.
  • Bestimme die Funktionen der Relativpronomen im Satz.

    Tipps

    Folgt auf das Relativpronomen ein Verb, ist das Relativpronomen Subjekt des Satzes.

    Es müssen drei Objekte und vier Subjekte markiert werden.

    Folgt auf das Relativpronomen ein Subjekt (z. B. in Form eines Namens oder Personalpronomens), ist das Relativpronomen Objekt des Satzes.

    Lösung

    Erinnere dich an die Regeln zu qui und que:

    Ce qui steht für ein Subjekt und ce que für ein Objekt.

    Wenn du siehst, dass nach dem Relativpronomen gleich ein Verb kommt, brauchst du ein Subjekt. Folgt auf das Relativpronomen hingegen ein Subjekt, ist das Pronomen das Objekt des Satzes.

    Schauen wir uns den Dialog noch einmal genau an:

    • Camille : « Est-ce que tu sais ce que (= Objekt) tu veux faire ce week-end ? » (Weißt du, was du am Wochenende machen möchtest?)
    • Sophie : « Je ne sais pas ce que (= Objekt) je veux faire. Je dois faire beaucoup de devoirs ce qui (= Subjekt) m’énerve. Et ma meilleure amie n’est pas à Paris ce week-end ce qui (= Subjekt) ne me plaît pas. » (Ich weiß nicht, was ich machen möchte. Ich muss viele Hausaufgaben machen, was mich nervt. Und meine beste Freundin ist dieses Wochenende nicht in Paris, was mir nicht gefällt.)
    • Camille : « Aujourd'hui, c'est l'anniversaire de Jonathan. Et il va faire une grande fête ce qui (= Subjekt) me plaît. Est-ce que tu veux y aller ? » (Heute ist der Geburtstag von Jonathan. Und er wird eine große Party machen, was mir gefällt. Willst du hingehen?)
    • Sophie : « Non, je ne veux pas. Je n’ai pas de cadeau pour lui parce que je ne sais pas ce qui (= Subjekt) l’intéresse. Ce que (= Objekt) je préfère, c’est rester à la maison. » (Nein, will ich nicht. Ich habe kein Geschenk für ihn, weil ich nicht weiß, was ihn interessiert. Was ich bevorzuge ist zu Hause zu bleiben.)
  • Bestimme die passenden Relativpronomen.

    Tipps

    Prüfe in jedem Satz, ob sich das Relativpronomen auf ein bestimmtes Wort bezieht oder auf den ganzen Satz.

    Welches Pronomen steht für ein Subjekt und welches für ein Objekt?

    Lösung

    Erinnere dich an die Regeln zu ce qui / ce que und qui / que.

    Überlege dir zuerst, ob das Pronomen mit was oder mit der / die / das bzw. den / die / das übersetzt werden kann.

    Dann bestimme, ob du ein Subjekt oder ein Objekt brauchst.

    Übersetzen wir einmal die Sätze dieser Aufgabe:

    • Ce qui m'intéresse, c'est voyager autour du monde. (Was mich interessiert ist um die Welt zu reisen.)
    • Elle veut savoir ce que vous faites ce soir. (Sie möchte wissen, was ihr heute Abend macht.)
    • Les vacances commencent demain ce qui lui plaît. (Die Ferien beginnen morgen, was ihm gefällt.)
    • C'est un livre qu'elle aime bien. (Das ist ein Buch, das sie sehr mag.)
    • C'est une fille qui habite à Paris. (Das ist ein Mädchen, das in Paris wohnt.)
    • On va aller à la plage ce que je trouve super. (Wir werden an den Strand gehen, was sich super finde.)
  • Arbeite die richtigen Relativpronomen heraus.

    Tipps

    Ist das Relativpronomen hier ein Subjekt oder ein Objekt?

    Denke daran, vor Vokalen und vor einem stummen h zu apostrophieren.

    Lösung

    In der indirekten Frage wird häufig ce qui und ce que als Fragewort verwendet.

    Überlege dir, was das Relativpronomen jeweils ausdrücken soll:

    • Ist es das Subjekt oder das Objekt des Satzes?
    • Was folgt auf das Pronomen?
    Schauen wir uns nochmal eine direkte Frage und die Umwandlung in eine indirekte Frage an:

    • direkte Frage: « Qu'est-ce qui te plaît en France ? » („Was gefällt dir in Frankreich?“)
    • indirekte Frage: « Elle veut savoir ce qui te plaît en France. » („Sie will wissen, was dir in Frankreich gefällt.“)
    • direkte Frage: « Qu'est-ce que tu fais comme sport ? » / « Que fais-tu comme sport ? » („Was machst du für Sport?“)
    • indirekte Frage: « Elle veut savoir ce que tu fais comme sport. » („Sie will wissen, was du für Sport machst.“)
  • Nenne die Eigenschaften der Relativpronomen.

    Tipps

    Ce qui und ce que beziehen sich stets auf den Inhalt eines ganzen Satzes oder Satzabschnittes (und nicht auf ein einzelnes Wort). Sie werden beide mit was übersetzt.

    Qui steht für Subjekte, während que für Objekte steht.

    Lösung

    Qui und que sind Relativpronomen, die...

    • Personen oder Sachen näher beschreiben,
    • immer ein Bezugswort haben,
    • mit der, die, das oder den, die, das übersetzt werden.
    Ce qui und ce que...

    • beziehen sich auf eine Nominalkonstruktion,
    • haben niemals ein direktes Bezugswort,
    • kommen häufig in indirekten Fragen vor,
    • werden mit was übersetzt.
  • Bestimme, ob qui / que oder ce qui / ce que in die Lücken passt.

    Tipps

    Was ist der Unterschied zwischen ce qui / ce que und qui /que?

    Brauchst du hier ein Objekt oder ein Subjekt?

    Worauf bezieht sich das Pronomen?

    Être aîné bedeutet „älter sein“.

    Lösung

    Sieh dir die Regeln zu den Relativpronomen genau an:

    • Ce qui kann mit was übersetzt werden und ist das Subjekt des Satzes.
    • Ce que kann auch mit was übersetzt werden, ist allerdings das Objekt.
    • Qui ist wie ce qui das Subjekt, aber wird mit der / die / das übersetzt.
    • Que ist das Objekt und wird mit den / die / das übersetzt.