sofatutor 30 Tage
kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Subjonctif Présent – Bildung (Basiswissen) 10:40 min

17 Kommentare
  1. War schon gut nur ein Biischen langweilig.😌👍🏼

    Von Sandra C., vor 8 Monaten
  2. Gut.....

    Von Sandra C., vor etwa einem Jahr
  3. 👍🏼😌

    Von Luca S., vor mehr als 2 Jahren
  4. Top, Leistung Maite!!

    Von Thanuja Sriranjan, vor mehr als 3 Jahren
  5. Von Max Hertzog4, vor mehr als 4 Jahren
Mehr Kommentare

Subjonctif Présent – Bildung (Basiswissen) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Subjonctif Présent – Bildung (Basiswissen) kannst du es wiederholen und üben.

  • Bestimme die Verbformen im subjonctif.

    Tipps

    Du bildest den subjonctif présent mit dem Stamm der 3. Person Plural Präsens, streichst die Endung weg und hängst die subjonctif-Endung an.

    Die Endungen im subjonctif présent lauten:

    • -e / -es / -e / -ions / -iez /-ent

    Das Wort que ist ein wichtiges Merkmal des subjonctif und wird im Deutschen oft mit „dass“ übersetzt.

    Lösung

    Um Karl Kängeru helfen zu können, musstest du dich daran erinnern, wie man den subjonctif présent bildet und welches Merkmal dir vielleicht einen wichtigen Hinweis geben könnte. Konntest du die richtigen Formen finden und Karl helfen?

    Den subjonctif présent bildest du mit dem Stamm der 3. Person Plural Präsens, streichst die Endung weg und hängst die subjonctif présent-Endung an:

    • -e / -es / -e / -ions / -iez / -ent
    Ein weiteres ganz wichtiges Merkmal des subjonctif ist das Wort que, welches immer am Anfang steht und im Deutschen oft mit dass übersetzt wird. Hattest du dir dies bereits gemerkt, konntest du die Aufgabe ruckzuck lösen!

  • Vervollständige die Merksätze.

    Tipps

    Das Wort, welches vor einer Form im subjonctif steht, wird auf Deutsch oft mit „dass“ übersetzt.

    Lösung

    Super, dass du Sophie dabei geholfen hast, Max noch einmal zu erklären, was der subjonctif présent ist und wie man ihn bildet. So konntest du auch selbst noch einmal testen, ob du dir alles schon gut gemerkt hast!

    • Um den subjonctif présent bilden zu können, ist es wichtig, dass du weißt, wie man den présent indicatif von Verben auf -er / -re / und -ir bildet.
    • Beim subjonctif handelt es sich um einen Modus der französischen Sprache. Im Deutschen gibt es keine Entsprechung, er wird aber oft mit dem Konjunktiv verglichen oder verwechselt. Das Wort que ist ein wichtiges Merkmal des subjonctif, das immer am Anfang steht und auf Deutsch oft mit „dass“ übersetzt wird.
    • Es gibt ihn in verschiedenen Zeiten, wobei wir uns heute nur mit dem subjonctif présent von regelmäßigen Verben auf -er / -re / -ir beschäftigen. Dieser wird wie folgt gebildet:
    Man nimmt den Stamm der 3. Person Plural Präsens, streicht die Endung weg und hängt die subjonctif présent-Endung an:

    • -e
    • -es
    • -e
    • -ions
    • -iez
    • -ent
  • Zeige die subjonctif-Formen auf.

    Tipps

    Achte auf die Endungen (-e / -es / -e / -ions / -iez / -ent).

    Überlege, wie der Infinitiv der Verbform lautet und ob dieser auf -er, -re oder -ir endet.

    Lösung

    Die Endungen des subjonctif présent lauten:

    • -e
    • -es
    • -e
    • -ions
    • -iez
    • -ent
    Um das subjonctif présent von regelmäßigen Verben auf -er / -re / -ir zu bilden, bildest du zunächst den Stamm und hängst anschließend die genannten Endungen an. Den Stamm erhältst du, indem du die 3. Person Plural Präsens bildest, die Endung wegstreichst und die benötigte subjonctif présent-Endung anhängst!

    Wie du sicher bemerkt hast, sehen einige Formen genauso aus wie Verbformen anderer Zeiten, so beispielsweise Verbformen im présent oder auch im imparfait. Daher ist es außerdem wichtig dir zu merken, dass das Wort que, welches immer am Anfang steht und im Deutschen meist mit dass übersetzt wird, ein wichtiges Merkmal des subjonctif ist!

    Es kann dir also in einem Satz einen Hinweis darauf geben, dass es sich um eine subjonctif présent-Form handelt wie beispielsweise: que nous disions oder auch que je dessine.

  • Bestimme die fehlenden Verbformen im subjonctif présent.

    Tipps

    Probiere zunächst den Satzinhalt zu verstehen, damit du ein inhaltlich passendes Verb einsetzt.

    Achte darauf, welche Person vor der jeweiligen Lücke steht und verwende die Verbform mit passender Endung!

    Zur Erinnerung – die Endungen lauten: -e / -es / -e / -ions / -iez / -ent.

    Diese hängst du an den Stamm an, welchen du mithilfe der 3. Person Plural Präsens bildest und die Präsens-Endung wegstreichst und durch die subjonctif présent-Endung ersetzt.

    Lösung

    In dieser Aufgabe musstest du die passende subjonctif présent-Form in die Lücken einsetzen. Dazu musstest du auf den Satzinhalt achten, um ein inhaltlich passendes Verb auszuwählen.

    Es gab allerdings mehr Verbformen als Lücken, sodass du sowohl darauf achten musstest, die Verbform auszuwählen, die zu der Person vor der Lücke passt als auch darauf, dass diese eine subjonctif présent-Endung enthält.

    Um die richtige Form auszuwählen, war es wichtig, dass du weißt, dass du den Stamm bildest, indem du die 3. Person Plural Präsens nimmst, die présent-Endung wegstreichst und diese durch die subjonctif présent-Endung ersetzt: -e / -es / -e / -ions / -iez / -ent.

    • Je veux que tu dessines un soleil. (Ich will, dass du eine Sonne malst.)
    • ll faut que j'attende jusqu'à cinq heures. (Ich muss bis fünf Uhr warten. / Wörtlich: Es muss sein, dass ich bis fünf Uhr warte.)
    • J'aimerais que vous lisiez le livre pendant les vacances. (Ich möchte, dass ihr das Buch während der Ferien lest.)
    • C'est possible qu'elle ne dorme pas bien cette nuit. (Es ist möglich, dass sie heute Nacht nicht gut schläft.)
    • Le professeur veut que les élèves écrivent une histoire et qu'ils travaillent bien. (Der Lehrer will, dass die SchülerInnen eine Geschichte schreiben und dass sie gut arbeiten.)
  • Gib mithilfe des Verbs attendre an, wie die Endungen im subjonctif lauten.

    Tipps

    Die 3. Person Singular hat die gleiche Endung wie die 1. Person Singular.

    Die Endungen der 1. und 2. Person Plural sind identisch mit dem imparfait der 1. und 2. Person Plural.

    Lösung

    Wie war das noch gleich mit den Endungen im subjonctif présent?

    Um die Verbformen der korrekten Person zuordnen zu können, musstest du dich an die Endungen erinnern. Diese lauten:

    • -e / -es / -e / -ions / -iez /-ent
    Nachdem du die 3. Person Plural Präsens gebildet hast, musst du die présent-Endung wegstreichen und erhältst so den Stamm, den du benötigst. Nun musst du noch die passende subjonctif présent-Endung anhängen und kannst so die subjonctif présent-Form eines Verbs bilden.

    Wenn du also die passenden Endungen der richtigen Person zugeordnet hast, lauten die korrekten Formen im subjonctif présent:

    • que j'attende
    • que tu attendes
    • que elle attende
    • que nous attendions
    • que vous attendiez
    • qu'ils attendent
  • Ermittle die gesuchte subjonctif présent-Form.

    Tipps

    Überlege zunächst, wie das gesuchte Verb auf Französisch lautet. Wenn es dir gar nicht einfällt, schlage das Verb im Wörterbuch nach.

    Bilde anschließend den Stamm, indem du die 3. Person Plural Präsens nimmst und die Endung wegstreichst.

    Hänge abschließend die zu der gesuchten Person passende subjonctif présent-Endung an: -e / -es / -e / -ions / -iez / -ent

    Lösung

    In dieser Aufgabe wurdest du noch einmal abschließend ordentlich gefordert! Du musstest nämlich nicht nur wissen, wie man das subjonctif présent bildet, sondern zudem auch noch dich daran erinnern, wie die jeweiligen Verben auf Französisch lauten.

    Die gesuchten Verben lauten auf Französisch:

    • dessiner, attendre, manger, dormir, sortir und choisir
    Nachdem du dir überlegt hast, wie das Verb auf Französisch lautet, musstest du zunächst den Stamm bilden (3. Person Plural Präsens), die Endung wegstreichen und die passende subjonctif présent-Endung anhängen.

    Die Endungen lauten: -e / -es / -e / -ions / -iez / -ent

    Um auch die passende Verbform zu bilden, musstest du die Endung der gesuchten Person anhängen, also von je, tu, ... usw., je nachdem, welche Person gesucht war.