30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Lernpakete anzeigen
Lernpakete anzeigen

Herrschaft und Dynastien im Mittelalter

Im Mittelalter ging die Herrschaft von verschiedenen Herrscherfamilien, sogenannten Dynastien aus.

Im Mittelalter regierten nicht länger die Kaiser in Rom über Europa, sondern es setzten sich Adlige aus germanischen Stämmen durch, die als wohlhabende und einflussreiche Familien die Geschehnisse von nun an bestimmen sollten. Die Taufe des Merowingers Chlodwig, die von Karl dem Großen vorangetriebene Christianisierung Europas und die Kreuzzüge sind Ausdruck des christlichen Selbstverständnisses mittelalterlicher Herrscher in Europa. Sie übertrugen die Macht oft innerhalb ihrer Familien und begründeten somit sogenannte Dynastien, die teilweise über mehrere Jahrzehnte bis Jahrhunderte ihre Herrschaft in Europa ausbauen konnten. Wichtige Herrscherdynastien waren beispielsweise die Karolinger, die Ottonen oder auch die Salier und die Staufer.