Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Das Perfekt

Das Perfekt ist eine Zeitform der Vergangenheit, die eine *abgeschlossene Handlung ausdrückt. Es wird mit den Hilfsverben haben und sein sowie dem Partizip II gebildet. Bei Verben des Zustandes, der Zustandsänderung und der Bewegung wird das Hilfsverb sein verwendet. Kannst du zwischen Präteritum und Perfekt unterschieden? Nachdem du den Text gelesen hast, wirst du das können!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.1 / 1219 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Das Perfekt
lernst du in der Primarschule 3. Klasse - 4. Klasse

Das Perfekt Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Das Perfekt kannst du es wiederholen und üben.
  • Wie heißen die passenden Vollverben?

    Tipps

    Das Verb sagt dir, was jemand tut oder was geschieht.

    Das Perfekt bildest du aus einem Hilfsverb und einem Vollverb.

    Lösung

    Hier siehst du die Hilfsverben und die Vollverben:
    Lina ist den Fluss entlanggefahren.
    Ben hat gegessen.
    Lina ist über den Wolken geflogen.
    Ben hat gegessen.

    Diese Sätze stehen in der Zeitform Perfekt. Das heißt, die Erlebnisse liegen in der Vergangenheit.
    Das Perfekt bildest du aus einem Hilfsverb und einem Vollverb. Oftmals enthalten die Vollverben im Perfekt die Vorsilbe ge- und die Endung -en oder -t.

  • Welche Sätze stehen im Perfekt?

    Tipps

    Die Zeitform Perfekt beschreibt Dinge, die in der Vergangenheit liegen und schon passiert sind.

    Das Perfekt besteht aus einem Hilfsverb und einem Vollverb.

    Das Hilfsverb im Perfekt ist eine Form von sein oder haben.
    Das Vollverb im Perfekt beginnt oft mit der Vorsilbe ge-.

    Lösung

    Die Sätze mit den Verbformen hat erzählt, hat zugehört und hat geschlafen stehen im Perfekt.
    Sie bestehen aus dem Hilfsverb haben und einem Vollverb.

    Die Sätze mit den Verbformen erzählt, möchte und fliegt zurück stehen in der Zeitform der Gegenwart,
    im Präsens.

  • Welche Verben fehlen im Text?

    Tipps

    Das Perfekt wird aus einem Hilfsverb und einem Vollverb gebildet.

    Das Hilfsverb im Perfekt ist eine Form von sein oder haben. Das Vollverb beginnt oftmals mit der Vorsilbe ge-.

    Lösung

    Die Verbformen im Perfekt heißen:

    - haben erlebt
    - haben getroffen
    - hat abgekühlt
    - haben gezeigt
    - haben genossen
    - haben gegessen
    - sind eingeschlafen
    - ist aufgewacht
    - hat gespritzt

    Das Hilfsverb ist eine Form von sein oder haben.
    Das Vollverb kann mit der Vorsilbe ge- anfangen.

  • Welches Hilfsverb gehört zu welchem Vollverb?

    Tipps

    Für Verben, bei denen es um eine Bewegung mit Ziel oder um eine Veränderung der Situation geht, verwendest du eine Form von sein.

    Für Verben, die kein bestimmtes Ziel haben, verwendest du eine Form von haben.

    Lösung

    Du verwendest eine Form von sein für Verben, bei denen es um eine Bewegung mit Ziel oder eine Veränderung der Situation geht.
    Ich bin gegangen.
    Du bist gerannt.
    Sie ist geflogen.

    Für Verben, die kein bestimmtes Ziel haben, verwendest du eine Form von haben.
    Er hat gegessen.
    Wir haben gemalt.
    Ihr habt gelesen.
    Sie haben gespielt.

  • Wann wird das Perfekt verwendet?

    Tipps

    Dinge, die jetzt passieren, sind in der Gegenwart.

    Lösung

    Das Perfekt beschreibt Geschehnisse, die in der Vergangenheit liegen. Sie sind also schon passiert.
    Das Perfekt wird auch gesprochene Vergangenheit genannt, da man es oft beim Sprechen verwendet.

    Dinge, die jetzt passieren, stehen im Präsens. Dinge, die in der Zukunft passieren, stehen im Futur.

  • Wie heißen die Sätze richtig?

    Tipps

    Ein Satz im Perfekt besteht aus einem Hilfsverb und einem Vollverb. Das Hilfsverb ist eine Form von sein oder haben.

    Das Vollverb beginnt meistens mit der Vorsilbe ge- und hat oftmals die Endung -en oder -t.
    Manchmal ändert sich der Stamm des Verbes nicht.
    Beispiel: erzählen – er hat erzählt

    Manchmal ändert sich nur ein Buchstabe im Stamm des Vollverbes. Beispiel: beginnen – sie hat begonnen

    Lösung

    Sätze im Perfekt können regelmäßige Vollverben haben. Sie beginnen mit der Vorsilbe ge-.
    Letzte Woche haben Lina und Ben für Hippo einen Kuchen gebacken.
    Nun ist der Kuchen ganz trocken geworden.
    Lina und Ben haben den Kuchen gerettet.

    Vollverben im Perfekt können auch unregelmäßig sein. Dann ändert sich der Verbstamm nicht oder es wandelt sich nur ein Buchstabe.
    Sie haben Mehl, Zucker und Eier vermischt.
    Sie haben die Milch vergessen!
    Zum Glück ist Ben eingefallen, dass eine Schicht Erdbeerpudding helfen könnte.
    So haben Lina und Ben Pudding auf Hippos Kuchen verteilt.