30 Tagekostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Konjunktiv I – Bildung und Verwendung

Bewertung

Sei der Erste und gib eine Bewertung ab!

Die Autor/-innen
Avatar
Team Digital
Konjunktiv I – Bildung und Verwendung
lernst du in der Sekundarstufe 1. Klasse - 2. Klasse

Beschreibung Konjunktiv I – Bildung und Verwendung

Was ist der Konjunktiv?

Der Konjunktiv ist neben Indikativ und Imperativ der dritte Modus des Verbs. Er wird auch Möglichkeitsform genannt, da er oft verwendet wird, um Unsicheres, Ungewisses oder Mögliches auszudrücken. Der Konjunktiv wird unterschieden in Konjunktiv I und Konjunktiv II. Der Konjunktiv I kommt in der indirekten Rede zum Einsatz und drückt damit Aussagen oder Ansichten aus, die nicht die eigenen sind. Der Konjunktiv II wird verwendet, wenn man etwas Irreales oder sehr Unwahrscheinliches beschreiben möchte.

Wie bildet man den Konjunktiv I?

Für die Bildung des Konjunktiv I wird der Infinitivstamm benötigt, den man erhält, wenn man vom Infinitiv des Verbs die Endung -en streicht. An diesen Stamm werden die Konjunktivendungen für die einzelnen Personen angehängt.

Konjunktiv I – Bildung:

Gebildet wird der Konjunktiv I mit dem Verbstamm der 1. Person Plural Präsens und der entsprechenden Konjunktivendung. Die Konjunktivendungen sind:

  • 1.$~$Person Singular: -e
  • 2.$~$Person Singular: -est
  • 3.$~$Person Singular: -e
  • 1.$~$Person Plural: -en
  • 2.$~$Person Plural: -et
  • 3.$~$Person Plural: -en

Konjunktiv I berichten → Verbstamm: bericht-

  • ich bericht-e
  • du bericht-est
  • er/sie/es bericht-e
  • wir bericht-en
  • ihr bericht-et
  • sie/Sie bericht-en

Konjunktiv I erzählen → Verbstamm: erzähl-

  • ich erzähl-e
  • du erzähl-est
  • er/sie/es erzähl-e
  • wir erzähl-en
  • ihr erzähl-et
  • sie/Sie erzähl-en

Manche Formen des Konjunktiv I gleichen den Formen im Indikativ. Dann wird als Ersatzform der Konjunktiv II verwendet. Dieser wird aus dem Verbstamm der 1. Person Plural im Präteritum und der Konjunktivendung gebildet. Falls diese Form dann wieder dem Indikativ im Präteritum gleicht, kann der Konjunktiv I mit würde umschrieben werden.

  • ich erzähl-e (Konjunktiv I) - ich erzählt-e (Konjunktiv II) - ich würde erzählen
  • wir erzähl-en (Konjunktiv I) - wir erzählt-en (Konjunktiv II) - wir würden erzählen
  • sie erzähl-en (Konjunktiv I) - sie erzählt-en (Konjunktiv II) - sie würden erzählen

Konjunktiv I – Beispiele

Konjunktiv I wollen → Verbstamm: woll-

  • ich woll-e
  • du woll-est
  • er/sie/es woll-e
  • wir woll-en
  • ihr woll-et
  • sie/Sie woll-en

Konjunktiv I sein

  • ich sei
  • du sei-(e)st
  • er/sie/es sei
  • wir sei-en
  • ihr sei-(e)t
  • sie/Sie sei-en

Konjunktiv I haben → Verbstamm: hab-

  • ich hab-e
  • du hab-est
  • er/sie/es hab-e
  • wir hab-en
  • ihr hab-et
  • sie/Sie hab-en

Konjunktiv I – Verwendung

Der Konjunktiv I wird in der indirekten Rede verwendet. Diese wird dann gebraucht, wenn die wörtliche Rede oder die Gedanken anderer Personen wiedergegeben werden sollen.

Direkte Rede:

  • Pascal: „Wer kauft die Getränke?“

Indirekte Rede:

  • Pascal fragt, wer die Getränke kaufe.

Konjunktiv 1

Wenn die Form des Konjunktiv I mit dem Indikativ übereinstimmt, wird der Konjunktiv II verwendet. Anstelle von sie haben wird beispielsweise sie hätten gebraucht.

Direkte Rede:

  • Ekaterina und Emine: „Wir haben eine Idee!“

Indirekte Rede:

  • Ekaterina und Emine sagen, sie hätten eine Idee.

Indirektes Zitieren

Der Konjunktiv I ist vor allem beim indirekten Zitieren wichtig, da dabei fremde Gedanken in den eigenen Text übernommen werden, ohne dass ein wörtliches (direktes) Zitat verwendet wird. Es werden keine Anführungszeichen verwendet. Damit trotzdem deutlich wird, dass diese Gedanken nicht die eigenen sind, muss der Konjunktiv verwendet werden. Das ist besonders bei fremden Meinungen, Argumenten und Thesen der Fall.

  • Original: Tierschützer: „Schimpansen muss man endlich auch Menschenrechte zusprechen!“
  • Indirektes Zitat: Der Tierschützer meint, Schimpansen müsse man Menschenrechte zusprechen.

Diese Form des indirekten Zitierens wird auch Paraphrasieren genannt.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spass Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10'204

Lernvideos

42'391

Übungen

37'414

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden