30 Tagekostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Wirtschaftssektoren

Bewertung

Ø 4.1 / 31 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Realfilm
Wirtschaftssektoren
lernst du in der Primarschule 5. Klasse - 6. Klasse - Sekundarstufe 1. Klasse - 2. Klasse - 3. Klasse - 4. Klasse - 5. Klasse - 6. Klasse - 7. Klasse

Grundlagen zum Thema Wirtschaftssektoren

Inhalt

Was sind Wirtschaftssektoren? – Definition

Wirtschaftssektoren einfach erklärt:

Unter Wirtschaftssektoren versteht man die Aufteilung der volkswirtschaftlichen Produktion in verschiedene Bereiche. Unterschieden wird hierbei zwischen dem primären, sekundären und tertiären Sektor.
Die Wirtschaft eines Landes ist der Kreislauf aus Geld, Berufen und Waren.

Die Einteilung in die drei genannten Wirtschaftssektoren geht auf den französischen Ökonom Jean Foursatié zurück. Er entwickelte ebenfalls ein Modell zur Entwicklung der Wirtschaftssektoren in Industrieländern, welche in der folgenden Abbildung zu erkennen ist.

23924_Entwicklung_der_Wirtschaftssektoren.svg

Die Wirtschaftssektoren und ihre Entstehung

Die Entwicklung der Wirtschaftssektoren begann mit der Industrialisierung. Die Industrialisierung setzte im letzten Drittel des 18. Jahrhunderts ein. Ausgehend von England eroberten zahlreiche Erfindungen wie beispielsweise die Dampfmaschine die Welt. In dieser Zeit entstanden zahlreiche Fabriken und große Städte entstanden bzw. vergrößerten sich.

Die Industrialisierung veränderte das alltägliche Leben sowie die Arbeitswelt grundlegend. Waren vor der Industrialisierung noch viele Menschen als Bauern oder Handwerker primär auf dem Land tätig, zog es jetzt immer mehr Leute in die Städte. Hier gab es viele Arbeitsplätze in den neuen Fabriken. Durch die Erfindung der Eisenbahn entstanden nicht nur ganz neue Arbeitsplätze, sondern es kam auch ein neuer Wirtschaftssektor hinzu. Mit steigender Anzahl an Einwohnern in den Städten waren hier auch mehr Dienstleistungen wie zum Beispiel Friseure notwendig. Dies ist ein weiterer Wirtschaftssektor.

Unter dem Begriff Wirtschaftssektoren fasst man demnach den primären Sektor bzw. die Urproduktion, d.h. die Gewinnung von natürlichen Ressourcen, den industriellen Sektor, d.h. die Herstellung von Produkten aus den Ressourcen, sowie den Dienstleistungssektor, d.h. den Verkauf von Waren, zusammen.

Welche Wirtschaftssektoren gibt es?

Es werden 3 Wirtschaftssektoren voneinander unterschieden:

Primärer Sektor (Urproduktion)

Hierunter fallen alle Wirtschaftsbereiche, die der Gewinnung von natürlichen Ressourcen dienen, wie die Land- und Forstwirtschaft, die Fischerei oder der Bergbau.

Sekundärer Sektor (industrieller Sektor)

Die Rohstoffe, die innerhalb des primären Sektors gewonnen wurden, werden im Sekundärsektor zu Produkten weiterver- und bearbeitet. Zum sekundären Sektor wird daher das produzierende Gewerbe gezählt, wie zum Beispiel die Industrie und Energiewirtschaft oder das Handwerk.

Tertiärer Sektor (Dienstleistungssektor)

Im Tertiärsektor geht es primär um den Verkauf von Waren und Dienstleistungen. Friseure, Lehrer, Ärzte gehören diesem Wirtschaftssektor ebenso an wie der Handel und der Verkehr.

Wirtschaftssektoren Bedeutung und Eigenschaft Teilbereiche
primärer Sektor Rohstoffe werden abgebaut und geliefert (Urproduktion)

Eigenschaft: arbeitsintensiv
Land-/Forstwirtschaft, Fischerei, Bergbau, ...
sekundärer Sektor Rohstoffe des primären Sektors werden verarbeitet (produzierendes und verarbeitendes Gewerbe)

Eigenschaft: material- und kapitalintensiv
Industrie, Handwerk, Wasser-/Energieversorgung, Baugewerbe, ...
tertiärer Sektor Güter werden verbraucht und verteilt (Dienstleistungssektor)

Eigenschaft: personalintensiv
Warenverkauf, Handel, Verkehr, Banken, Versicherungen, Gastgewerbe, Lehrer, Ärzte, Anwälte, ...

Die Wirtschaftssektoren im Alltag

Heutzutage dominiert verstärkt der tertiäre Sektor. In allen Wirtschaftssektoren gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Berufen. Entscheidend dafür, welchen Beruf man später erlernen und auch ausführen kann, ist die Ausbildung. So ist zum Beispiel für die aus dem Dienstleistungssektor stammenden Berufe der Lehrerin bzw. des Lehrers und der Ärztin bzw. des Arztes ein Studium notwendig.

Transkript Wirtschaftssektoren

Was willst du werden, wenn du groß bist? Hast du über diese Frage schon einmal nachgedacht? Es gibt so viele unterschiedliche Berufe, dass die Wahl schwerfällt, aber ein Beruf ist wichtig, denn durch ihn kannst du deinen Lebensunterhalt verdienen und dir Waren kaufen, die du haben möchtest. Jemand muss dir diese Waren verkaufen. Und andere Leute müssen sie herstellen. Wenn du also Waren kaufst, dann hilfst du auch anderen Menschen dabei, ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Dadurch haben sie ebenfalls Geld, das sie ausgeben können. Diesen Kreislauf aus Geld, Berufen und Waren nennt man die Wirtschaft eines Landes. Berufe werden oft drei unterschiedlichen Bereichen, sogenannten Sektoren, zugeordnet. Im Primärsektor werden natürliche Ressourcen, bekannt als Rohstoffe, gewonnen. Hierzu gehören zum Beispiel der Bergbau, die Landwirtschaft und die Fischerei. Im Sekundärsektor werden diese Rohstoffe zu Produkten weiterverarbeitet, zum Beispiel werden aus dem Rohstoff Baumwolle Stoffe für Kleidung gemacht und aus Kuhmilch wird Eiscreme hergestellt. Im Tertiärsektor geht es oft um den Verkauf von Waren und um Dienstleistungen. Beispiele für Berufe in diesem Bereich sind Lehrer, Ärzte oder Friseure. Die Ausbildung ist entscheidend dafür, welchen Beruf man später einmal ausüben kann. Je mehr Qualifikationen man erwirbt, desto größer ist die Auswahl an möglichen Berufen. Während man keinen Studienabschluss braucht, um Fischer zu werden, braucht man viele Qualifikationen und muss Jahre lang lernen, um Spieleentwickler, Formel-Eins-Ingenieur oder Meeresbiologe zu werden. Hast du in diesem Film Berufe gesehen, die dir gefallen?

Wirtschaftssektoren Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Wirtschaftssektoren kannst du es wiederholen und üben.
  • Definiere, was man unter der Wirtschaft eines Landes versteht.

    Tipps

    Die Wirtschaft eines Landes lässt sich als Kreislauf darstellen.

    Bei der Wirtschaft eines Landes werden alle Wirtschaftssektoren berücksichtigt.

    Die Wirtschaft schließt Herstellung und Verkauf von Produkten mit ein.

    Lösung

    Unter der Wirtschaft eines Landes versteht man den Kreislauf zwischen Geld, Waren und Berufen. Es geht also um die Herstellung, Verarbeitung und den Verkauf und Kauf von Waren. Hierzu ein Beispiel: Eine Kuh wird gemolken. Die Milch wird zu einer Molkerei transportiert und dort verarbeitet, z. B. zu Joghurt, Sahne oder H-Milch. Von dort aus kommen die Produkte in den Supermarkt, wo du sie kaufen kannst.

  • Vervollständige die Aussagen zum Thema Wirtschaftssektoren.

    Tipps

    Der primäre, sekundäre und tertiäre Sektor sind die drei klassischen Wirtschaftssektoren.

    Der sekundäre Sektor wird auch Industriesektor genannt.

    Unter Urproduktion versteht man die Gewinnung von Rohstoffen.

    Lösung

    Die Wirtschaft eines Landes ist in drei Sektoren aufgeteilt:

    • Primärer Sektor: Urproduktion
    • Sekundärer Sektor: Industrie
    • Tertiärer Sektor: Dienstleistungen.

    Je höher dein Ausbildungsabschluss durch Berufsausbildung oder Studium ist, desto freier bist du in der Auswahl deines Berufes.

  • Ordne die Berufe den unterschiedlichen Wirtschaftssektoren zu.

    Tipps

    Berufe des primären Sektors haben oft mit körperlicher Arbeit zu tun.

    Berufe, in denen Leistungen für andere erbracht werden, gehören zum tertiären Sektor.

    Im sekundären Sektor werden Rohstoffe weiterverarbeitet.

    Lösung

    Berufe des primären Sektor beschäftigen sich mit der Gewinnung von Rohstoffen. Im sekundären Sektor werden die Rohstoffe verarbeitet, z. B. in der Industrie oder in einer Schreinerei. Im tertiären Sektor werden Dienstleistungen für andere erbracht, z. B. durch Ärzt/-innen, Lehrer/-innen oder Friseur/-innen.

  • Arbeite heraus, was es mit dem quartären Sektor auf sich hat.

    Tipps

    Im quartären Sektor geht es um Informationsdienstleistungen.

    Berufe des quartären Sektors sind anspruchsvoll.

    Meist werden Tätigkeiten im quartären Sektor gut bezahlt.

    Lösung

    Der quartäre Sektor schließt alle Informationsdienstleistungen mit ein. Es geht hier um hoch spezialisierte Tätigkeiten, die meist anspruchsvoll sind und eine hohe Verantwortungsbereitschaft erfordern. Für einen Beruf im quartären Sektor muss man oft eine lange Ausbildung durchlaufen.

  • Beschreibe, wodurch sich die einzelnen Wirtschaftssektoren unterscheiden.

    Tipps

    Berufe im primären Sektor sind oft mit körperlicher Arbeit verbunden.

    Im sekundären Sektor arbeitet man mit Rohstoffen.

    Der tertiäre Sektor wird auch Dienstleistungssektor genannt.

    Lösung

    Die drei Sektoren unserer Wirtschaft heißen primärer, sekundärer und tertiärer Sektor. Im primären Sektor werden Rohstoffe gewonnen, im sekundären Sektor werden sie zu Produkten verarbeitet. Im tertiären Sektor geht es um den Verkauf von Waren und um alle anderen Dienstleistungen.

  • Erläutere die Entwicklung der Wirtschaftssektoren seit 1800.

    Tipps

    Je größer der Bereich ist, den ein Sektor einnimmt, desto mehr Erwerbstätige arbeiten in diesem Sektor.

    Das Modell bezieht sich vor allem auf hoch entwickelte Länder.

    Der primäre Sektor nimmt am stärksten ab.

    Lösung

    Das Modell von Jean Fourastié beschreibt die Entwicklung der Wirtschaftssektoren. Während der primäre und der sekundäre Sektor im Laufe der Jahrhunderte immer stärker abnehmen, steigt der tertiäre Sektor an. Es arbeiten also immer mehr Erwerbstätige in Dienstleistungsberufen. In Schwellenländern liegt der Schwerpunkt auf dem Industriesektor. In vielen Ländern des globalen Südens sind noch sehr viele Erwerbstätige im primären Sektor, vor allem in der Landwirtschaft, der Fischerei und im Bergbau beschäftigt.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spass Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2'266

sofaheld-Level

3'953

vorgefertigte
Vokabeln

10'221

Lernvideos

42'369

Übungen

37'404

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden