30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spass am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Minderheitensprachen – les langues minoritaires en France 07:05 min

Minderheitensprachen – les langues minoritaires en France Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Minderheitensprachen – les langues minoritaires en France kannst du es wiederholen und üben.

  • Definiere, was mit dem Begriff Minderheitensprachen in Frankreich gemeint ist.

    Tipps

    Ein französisches Synonym für langues minoritaires lautet langues régionales.

    Lösung

    Spricht man in Frankreich von Minderheitensprachen, so meint man damit Regionalsprachen, die in bestimmten Regionen gesprochen werden.

  • Nenne die bedeutendste Minderheitensprache in Frankreich.

    Tipps

    Die gesuchte Minderheitensprache ist am bedeutendsten, weil sie unter den Minderheitensprachen am meisten gesprochen wird.

    Auf der Landkarte umfasst diese Sprachregion ungefähr ein Drittel der Fläche.

    Ein Synonym für diese Sprache lautet la langue d'oc.

    Denke daran, dass man im Französischen bei Sprachen immer den bestimmten Artikel verwendet.

    Lösung

    Die bedeutendste Minderheitensprache in Frankreich ist das Okzitanische, genannt l'occitan oder la langue d'oc:

    • es hat unter den Regionalsprachen die größte Sprecherzahl (bis zu 7 Millionen potentielle Sprecher)
    • die Region umfasst etwa ein Drittel Frankreichs
    • auch kulturgeschichtlich ist die Sprache sehr bedeutend

  • Beschrifte die französischen Sprachregionen.

    Tipps

    Die ein oder andere geographische Bezeichnung kommt dir bestimmt aus dem Geografieunterricht bekannt vor.

    Korsika ist eine Insel.

    Okzitanien ist eine sehr große Sprachregion.

    Lösung

    Geografisch gesehen werden die meisten Minderheitensprachen entweder an den Ländergrenzen bzw. im Süden Frankreichs gesprochen.

    Wenn du Schwierigkeiten hast, die Sprachregionen auf der Landkarte zuzuordnen, dann schau dir die entsprechende Stelle im Video noch einmal an und versuche dir die Zuordnung einzuprägen.

  • Ermittle, wie häufig die Minderheitensprachen gesprochen werden.

    Tipps

    Die am meisten geprochene Regionalsprache wird in einer Region gesprochen, die geografisch sehr groß ist.

    Die zweit häufigste Minderheitensprache spricht man in einer Region an der deutschen Grenze.

    Die unter den aufgelisteten Sprachen am wenigsten geprochene ist eine sehr alte Sprache, die keine romanische Sprache ist und auch in Spanien gesprochen wird.

    Lösung

    Man kann nicht exakt sagen, über wie viele Sprecher die Regionalsprachen in Frankreich jeweils verfügen, aber gewisse Tendenzen sind auszumachen:

    • Die am meisten gesprochene Minderheitensprache ist das Okzitanische, l'occitan, mit zwischen 6 und 7 Mio. Sprechern.
    • Ebenfalls sehr häufig gesprochen wird Elsässisch, l'alsacien, mit rund 700 000 Sprechern.
    • Eine weitere bedeutende Regionalsprache ist das Bretonische, le breton, mit rund 200 000 Sprechern.
    • Auf der Insel Korsika spricht man Korsisch, le corse. Diese Sprache beherrschen rund 165 000 Sprecher.
    • Katalanisch, le catalan, ist eine Sprache, die in einem Teil Spaniens und auch im Südwesten Frankreichs gesprochen wird. In Frankreich sprechen rund 140 000 Menschen Katalanisch.
    • Und schließlich das Baskische, le basque, eine sehr alte Sprache und außergewöhnliche Sprache, die keinen romanischen Ursprung hat. Sie wird in Frankreich von rund 63 000 Menschen gesprochen.

  • Entscheide, bei welchen Minderheitensprachen es sich um eine romanische Sprache handelt.

    Tipps

    Die Ursprache der romanischen Sprachen ist das gesprochene Latein, auch Vulgärlatein genannt.

    Lösung

    Viele Minderheitensprachen in Frankreich sowie das Französische selbst sind romanische Sprachen. Sie haben sich aus dem Vulgärlateinischen entwickelt.

    Die meisten Minderheitensprachen, die im Vulgärlateinischen wurzeln, sind im Süden Frankreichs zu finden. Hier war der geschichtliche Einfluss der Römer, deren Sprache ja Latein war, am größten. Zu diesen Minderheitensprachen zählen z. B.:

    • das Korsische
    • das Katalanische
    • das Okzitanische

  • Ordne die Minderheitensprache der richtigen Region zu.

    Tipps

    Die meisten Minderheitensprachen sind nach der Region benannt, in der sie gesprochen werden.

    Es gibt auch Minderheitensprachen, die in Übersee gesprochen werden, also in überseeischen Départements, die zu Frankreich gehören, aber nicht auf dem europäischen Kontinent liegen.

    Lösung

    Die meisten Minderheitensprachen sind nach der Region benannt, in der sie auch gesprochen werden, z. B.:

    • le breton en Bretagne
    • le francique lorrain en Lorraine
    • l'asacien en Alsace
    • l'occitan en Occitanie
    Le Pays basque ist eine Landschaft an der Atlantikküste, die sich von Frankreich nach Spanien erstreckt. Dort spricht man baskisch, le basque.

    Im Südwesten Frankreichs befindet sich das Sprachgebiet der Pays orientales. Dort spricht man katalanisch, le catalan, eine Sprache, die auch in Katalonien, also der Region um Barcelona in Spanien gesprochen wird.

    Und es gibt auch Minderheitensprachen, die in Übersee gesprochen werden. Auf La Réunion, eine Insel im Indischen Ozean, die zu Frankreich gehört, spricht die Mehrheit der Bevölkerung kreolisch, le créole.