sofatutor 30 Tage
kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Willi und die Honigbienen 24:29 min

Willi und die Honigbienen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Willi und die Honigbienen kannst du es wiederholen und üben.

  • Wie wird Honig hergestellt? Bestimme.

    Tipps

    Ganz am Anfang braucht die Biene Nektar.

    Der Imker beteiligt sich erst zum Schluss.

    Lösung

    Um Honig herzustellen, muss die Biene einige Schritte durchführen.

    Als Erstes fliegt sie zu einer Blüte und saugt Nektar und Honigtau auf. Im Bauch der Biene gelangen diese dann in die sogenannte Honigblase. Wenn die Biene zurück zum Bienenstock geflogen ist, übergibt sie den Inhalt der Honigblase an eine andere Biene im Stock, die alles in eine Wabe füllt. Durch Fächeln der Bienen verdunstet Wasser und so entsteht Honig. Der Imker schleudert schließlich den Honig mithilfe einer Maschine aus den Waben und füllt den Honig dann in Gläser.

  • Was bedeuten die Fachbegriffe? Ordne zu.

    Tipps

    Imker oder Imkerin ist ein Beruf.

    Ein Imker oder Imkerin gibt seinen Bienen im Austausch für den Honig Zuckerwasser zu fressen.

    Es gibt Drohnen und Arbeiterinnen.

    Lösung

    Hast du alle Fachbegriffe erkannt? Einige der Wörter kennst du vielleicht schon oder hast sie im Video gehört.

    Nektar wird der Blütensaft genannt, von dem sich Bienen ernähren. Ein Imker oder eine Imkerin ist eine Person, die Bienen hält und Honig produziert. Eine Drohne ist eine männliche Biene. Die achteckigen Gebilde im Bienenstock nennt man Waben.

  • Welche Bienen leben in einem Bienenstaat? Erkläre.

    Tipps

    Drohnen sind sozusagen faul.

    Arbeiterinnen kennst du, häufig siehst du sie auf Blüten.

    Lösung

    Wusstest du, dass du die unterschiedlichen Bienen am Aussehen unterscheiden kannst? Am größten ist die Bienenkönigin. Die männliche Biene, auch Drohne genannt, hat keinen Stachel und ist deutlich kleiner als die Bienenkönigin. Die weibliche Arbeiterin ist die Biene, die du wahrscheinlich schon häufig gesehen hast. Sie sitzen manchmal auf Blüten.

  • Wie heißen die Körperteile einer Biene? Ordne zu.

    Tipps

    Fange zunächst mit den einfachen Begriffen an. Die Flügel, die Beine und den Fühler erkennst du bestimmt!

    Lösung

    Konntest du alle Körperteile der Biene richtig zuordnen?

    Einige Begriffe wie die Beine, die Flügel und die Fühler sind dir bestimmt leicht gefallen. Das Facettenauge ist das Auge der Biene, den Saugrüssel benutzt die Biene zum Aufsaugen des Blütensaftes.

  • Welche Fakten über Bienen stimmen? Bestimme.

    Tipps

    Imker geben Bienen als Tausch für den Honig Zuckerwasser.

    Lösung

    Hast du dir die Aussagen ganz genau durchgelesen und überlegt, welche richtig sind?

    Bienen sind tatsächlich friedliche Tiere, sie stechen nur, wenn sie sich wirklich bedroht fühlen. Auch Rauch kann sie vom Stechen abhalten. Bienen produzieren Honig, damit sie später Nahrung haben.

    Nur eine Aussage ist falsch. Bei der Geburt ist der Stachel noch ganz weich und die Biene kann noch nicht stechen.

  • Wie leben Bienen? Erkläre.

    Tipps

    Die Waben im Bienenstock haben genau so viele Ecken wie ein Stoppschild.

    Lösung

    Wusstest du, dass das Stechen für die Biene tödlich ist? Und dass Bienen zu Insekten gehören? Dann konntest du diese Aufgabe bestimmt super lösen!