sofatutor 30 Tage
kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

„Das Tagebuch der Anne Frank“ 08:25 min

Textversion des Videos

Transkript „Das Tagebuch der Anne Frank“

Hallo ! Kannst du dir vorstellen, wie es ist, zwei Jahre in einem Hinterhaus versteckt zu leben - mit sieben anderen Personen zusammen, auf engstem Raum, in ständiger Angst davor, entdeckt zu werden ?

Nein, das ist für uns wirklich kaum vorstellbar. Dennoch waren dies die Lebensumstände von Anne Frank vom 6. Juli 1942 bis zum 4. August 1944, die sie in ihrem Tagebuch dokumentiert hat.

„Das Tagebuch der Anne Frank“ ist heute weltweit berühmt. Es gilt als wichtiges Zeugnis aus der Zeit des Nationalsozialismus und wurde in 70 Sprachen übersetzt und sogar verfilmt.

In diesem Video wirst du die wichtigsten Fakten und Hintergründe zum „Tagebuch der Anne Frank“ erfahren. Dazu gehören

  • die Entstehungsgeschichte und die geschichtlichen Hintergründe des Tagebuches,
  • die unterschiedlichen Fassungen des Textes,
  • die vorkommenden Personen und der Inhalt des Tagebuches
  • sowie die Rezeptionsgeschichte und Wirkung.

Es ist wichtig, dass du bereits ein grundlegendes Wissen zum Thema des Nationalsozialismus hast, damit du diesem Video gut folgen kannst.

Zunächst sollst du die Entstehungsgeschichte und die geschichtlichen Hintergründe des Tagebuches der Anne Frank kennen lernen.

Anne Frank war ein jüdisches Mädchen, das im Zweiten Weltkrieg untertauchen musste, um den Nazis zu entkommen. Zusammen mit sieben anderen Verfolgten versteckt sie sich in einem Hinterhaus in Amsterdam.

Zu ihrem 13. Geburtstag, ca. einen Monat bevor sie mit ihrer Familie untertauchte, bekam Anne das rot-weiß-karierte Tagebuch von ihrem Vater geschenkt. Zunächst schrieb Anne nur für sich.

Im Frühling 1944 hörte sie im Radio, dass nach dem Krieg alles, was die Leiden des niederländischen Volkes während der deutschen Besatzung dokumentierte, veröffentlicht werden sollte. So begann Anne ihr Tagebuch ins Reine zu schreiben, um es nach Kriegsende zu publizieren. Ihr letzter Eintrag stammt vom 1. August 1944, drei Tage vor der Entdeckung des Verstecks. Alle acht Untergetauchten werden nach gut zwei Jahren Leben im Hinterhaus in ein Konzentrationslager deportiert.

1945 starben Anne und ihre Schwester Margot im KZ Bergen-Belsen durch Krankheit und Entkräftung. Otto Frank, Annes Vater, ist der einzige Überlebende. Er beschloss, den Wunsch seiner verstorbenen Tochter zu erfüllen, und ihre Aufzeichnungen als Buch zu veröffentlichen. Den Titel für ihr Buch hatte Anne selbst notiert: „Das Hinterhaus“ (Het Achterhuis).

Es wurde am 25. Juni 1947 erstmals in den Niederlanden herausgegeben. 1950 folgten die deutsche und die französische Übersetzung. 1952 erschien die erste englische Auflage in den USA.

Von Annes Tagebuch gibt es verschiedene Fassungen. Sie werden die Fassung A, B und C genannt. Aus der Fassung A, also den ursprünglichen Tagebuchtexten, erstellte Anne selbst die Fassung B, also die überarbeiteten Tagebuchtexte. Otto Frank, ihr Vater, stellt aus den Fassungen A und B eine gekürzte Fassung C -„Das Hinterhaus“ - zusammen. Bevor wir zur Wirkung von Annes Tagebuch kommen, werde ich dir noch einen Überblick zu den im Tagebuch auftauchenden Personen sowie eine kurze inhaltliche Zusammenfassung geben. Die Personen lassen sich in „die Untergetauchten“ und „die Helfer“ unterteilen. Die Untergetauchten bestanden aus der Familie Frank, der Familie van Pels und Fritz Pfeffer. Anne Frank wurde am 12. Juni 1929 in Frankfurt am Main geboren. Sie war die Tochter des jüdischen Ehepaares Otto und Edith Frank. Anne hatte eine dreieinhalb Jahre ältere Schwester namens Margot. 1933 emigrierte Annes Familie nach Amsterdam, wo ihr Vater Gründer und Direktor der Firma Opekta war. Als Anne 13 Jahre alt ist, muss ihre Familie untertauchen, weil ihre Schwester Margot eine Aufforderung erhält, sich in einem Arbeitslager in Deutschland zu melden.

Gemeinsam mit der Familie Frank versteckte sich die jüdische Familie van Pels im Hinterhaus. Diese bestand aus Hermann van Pels, seiner Frau Auguste und deren Sohn Peter. Hermann van Pels arbeitete in Otto Franks Firma.

Neben den beiden Familien tauchte auch Fritz Pfeffer am 16. November 1942 im Hinterhaus unter. Er ist ein jüdischer Bekannter der Familie Frank und arbeitete als Zahnarzt in Amsterdam. Neben den Untergetauchten spielen natürlich die Helfer eine sehr große Rolle. Dabei handelte es sich um die Büroangestellten in Otto Franks Firma. Sie sorgten für das zum Leben notwendige und munterten die Versteckten oft auf. Ohne sie wäre der Aufenthalt im Hinterhaus nie möglich gewesen.

Die Helfer waren - die Sekretärinnen Miep Gies und Bep (Elisabeth) Voskuijl, - der Buchhalter Jo Kleiman, - der Mitarbeiter Victor Kugler - sowie Mieps Ehemann Jan Gies.

Zwei andere Personen, die eine Rolle spielen, sind Johan Voskuijl, der Vater von Bep und Lagerchef der Firma Otto Franks. Er baute den Bücherschrank, welcher den Zugang zum Hinterhaus verbarg.

Außerdem ist Johan Voskuijls Nachfolger, Willem van Maaren, wichtig, der nichts von den Versteckten wusste, aber Verdacht schöpfte. Die Untergetauchten und Helfer trauten ihm nicht. Er wurde später verdächtigt, das Versteck verraten zu haben, was ihm jedoch nicht nachgewiesen werden konnte. Über das Leben mit diesen Personen und über ihre eigene Entwicklung schreibt Anne in der Zeit im Versteck. Sie hat keine Freundin, mit der sie über alles reden kann, und schreibt deshalb in ihr Tagebuch ausführliche Briefe an eine imaginäre Freundin namens Kitty. Das Tagebuch gibt ihr sehr viel Halt. Dank ihrer Aufzeichnungen erfährt man, dass sich die Untergetauchten still verhalten müssen, dass sie oft Angst haben und dass das Zusammenleben nicht immer einfach ist. Es gibt viele Spannungen und Streit. Annes tägliche Beschäftigungen bestanden größtenteils aus Lesen und Lernen.

Die Helfer sorgen in dieser Zeit nicht nur für Essen, Kleidung und Bücher, sondern sind für die Untergetauchten auch der einzige Kontakt zur Außenwelt. Nicht zuletzt zeugt das Tagebuch von Annes persönlicher Entwicklung, ihren Hoffnungen und Ängsten in der Zeit im Versteck. Sie entwickelt sich vom Kind zur jungen Frau. Sie denkt immer mehr über das Leben nach und schreibt in ihrem Tagebuch über ihre Ideen.

Nun, da du die Hintergründe und den Inhalt von Annes Tagebuch kennst, kannst du dir sicher gut vorstellen, welche große Wirkung dieses außergewöhnliche Buch hatte, als es veröffentlicht wurde.

Nach der ersten Auflage 1947 des Tagebuches erscheinen viele weitere Auflagen, außerdem Übersetzungen, ein Theaterstück und ein Film. Menschen in der ganzen Welt lernen Anne Franks Geschichte kennen! Otto Frank, ihr Vater, beantwortet im Laufe der Jahre viele Briefe von Menschen, die das Tagebuch seiner Tochter gelesen haben. „Ich will fortleben, auch nach meinem Tod.“ Diesen ehrgeizigen Satz schrieb Anne Frank in ihr Tagebuch. Damals konnte sie nicht wissen, dass ihr Tagebuch eines der meistgelesenen Bücher der Welt werden würde. Ihre Lebensgeschichte berührt die Menschen noch immer tief. Anne ist heute zu einer Symbolfigur geworden, die an die Leiden erinnert, die die Verfolgten unter den Nationalsozialisten ertragen mussten. Ihre Geschichte steht für das Nichtvergessen und die Wichtigkeit von Menschenrechten und Respekt.

Ich hoffe, Annes Geschichte hat auch dich so sehr beeindruckt, wie Millionen Menschen vor dir und dass du Lust bekommen hast, dich nun noch genauer mit ihrem Tagebuch zu beschäftigen.

5 Kommentare
  1. sehr traurige geschichte
    dieses mädchen ist so tapfer
    ich finde es echt dum soger kinder nur wegen ihrer rasse zu töten

    Von Zenebou D., vor mehr als 2 Jahren
  2. gut vorgestellt

    Von Julius06, vor fast 3 Jahren
  3. so berührend
    die aufgaben kann man sofort richtig bearbeiten

    Von Julius06, vor fast 3 Jahren
  4. Danke für diese Unterstützung. Meine Schüler werden das Video sicher für die Bearbeitung ihres Portfolios nutzen.
    R.G. (Lehrerin)

    Von Rg Oscar, vor fast 5 Jahren
  5. Ich finde, dass die Geschichte von Anne Frank sehr traurig ist.
    Dies ist in dem Video gut erklärt. Dadurch konnte ich die Aufgaben auch schnell lösen.
    Falko 12

    Von Cremissimo, vor fast 5 Jahren

Videos im Thema

Das Tagebuch der Anne Frank (1 Videos)

zur Themenseite

„Das Tagebuch der Anne Frank“ Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video „Das Tagebuch der Anne Frank“ kannst du es wiederholen und üben.

  • Beschreibe die Entstehungsgeschichte von Anne Franks Tagebuch.

    Tipps

    Überlege dir alle Fakten, die du zum Tagebuch von Anne Frank kennst. Notiere sie.

    Lösung
    • Anne bekommt das rot-weiß karierte Tagebuch zu ihrem 13. Geburtstag von ihrem Vater geschenkt. Anfangs schreibt sie das Tagebuch für sich selbst und schildert darin ihren Alltag und ihre Familie.
    • Besondere Bedeutung erhält das Tagebuch mit dem Untertauchen der Familie Frank in das Hinterhaus im Jahre 1942. Anne beschreibt mit den Einträgen, die an ihre imaginäre Freundin Kitty adressiert sind, das Leben und die Ängste der Untergetauchten.
    • Ab 1944 möchte Anne, dass das Tagebuch nach Kriegsende publiziert wird und daher überarbeitet sie ihre Einträge.
    • Nach der Entdeckung der Untergetauchten werden die Familien Frank und van Pels sowie Fritz Pfeffer in Konzentrationslager deportiert. Anne und ihre Schwester Margot sterben im Konzentrationslager Bergen-Belsen im Jahr 1945. Otto Frank überlebt als einziger der Familie Frank den Zweiten Weltkrieg.
  • Nenne die Personen, die in Annes Tagebuch eine zentrale Rolle spielen.

    Tipps

    Es verstecken sich insgesamt acht Personen im Hinterhaus.

    Lösung

    Neben Anne Frank und ihrer Familie, zu der ihre Eltern Edith und Otto Frank sowie ihre Schwester Margot gehören, versteckt sich auch die Familie van Pels im Hinterhaus. Diese besteht aus Auguste, Hermann sowie Peter van Pels. Als achte Person zieht Fritz Pfeffer 1942 in das Hinterhaus ein.

    Zu den Helfern gehören vor allem Büroangestellte. Es handelt sich dabei um Miep und Jan Gies, Bep Voskuijl, Johan Voskuijl, Victor Kugler und Johannes Kleimann. Die Helfer sind der einzige Kontakt zur Außenwelt für die Untergetauchten. Neben essentiellen Gütern wie Kleidung, Lebensmitteln und Büchern unterstützen die Helfer die Untergetauchten auch moralisch und versorgen sie mit den neusten Informationen.

  • Erschließe den Inhalt von Annes Tagebuch.

    Tipps

    Was beschreibt Anne in ihrem Tagebuch?

    Überlege dir, wie sich die Untergetauchten in ihrem Versteck wohl gefühlt haben.

    Lösung

    Annes Tagebuch ist nicht nur ein Zeitzeugnis, welches das Leben der Untergetauchten, ihre Ängste, Sorgen und Alltagsnöte beschreibt. Das Tagebuch zeigt auch Annes persönliche Entwicklung von einem Kind zu einer jungen Frau. Es beschreibt, wie Anne mit der beengten und beängstigenden Situation im Hinterhaus zurechtkam und welche Strategien der Ablenkung sie entwickelt hat, um diese schwierige Zeit zu überstehen.

  • Erläutere die Wirkung von Annes Tagebuch.

    Tipps

    Welche Wirkung hat Annes Tagebuch auf dich? Schreibe sie in Stichworten auf und überlege, ob man daraus auch allgemeine Schlüsse ziehen kann.

    Lösung

    Anne Franks Tagebuch beschreibt nicht nur, wie Anne erwachsen wird und sich von einem Kind zu einer jungen Frau entwickelt. Es ist auch ein einzigartiges und wichtiges Zeitzeugnis, welches das Leiden und die Verfolgung von Juden in der Zeit des Nationalsozialismus dokumentiert. Anne Frank wird durch ihr Tagebuch zu einer Symbolfigur und berührt Leser auf der ganzen Welt bis heute. Der Text erinnert daran, wie wichtig Menschlichkeit und Menschenrechte sind. Zudem erinnert er an die Opfer des Nationalsozialismus.

  • Stelle die verschiedenen Fassungen von Annes Tagebuch dar.

    Tipps

    Aus welchem Grund hat Anne mit dem Schreiben ihres Tagebuchs begonnen?

    Wer überarbeitete die erste Fassung von Annes Tagebuch?

    Wer machte aus dem Tagebuch nach Kriegsende ein druckfähiges Manuskript?

    Lösung

    Von Annes Tagebuch existieren drei verschiedene Fassungen.

    • Die Fassung A sind die ursprünglichen Tagebuchtexte.
    • Die Fassung B wurde von Anne selbst überarbeitet, da sie nach einer Radioansprache im Jahre 1944 nicht mehr nur für sich selbst schreiben wollte, sondern ihr Tagebuch als Zeitdokument nach Kriegsende publizieren lassen wollte.
    • Die Fassung C ist eine überarbeitete Version ihres Vaters Otto Frank, der dem Wunsch seiner Tochter nachkommen wollte und das Tagebuch nach Kriegsende veröffentlicht hat.

  • Erläutere die Entstehungsgeschichte des Tagebuches.

    Tipps

    Überlege, wann die einzelnen Ereignisse stattgefunden haben.

    Lösung

    1942 verstecken sich die Familien Frank und van Pels vor den Nationalsozialisten im Hinterhaus der Prinsengracht 263. Als achte Person kommt im November 1942 der Zahnarzt Fritz Pfeffer hinzu. Anne Frank beschreibt das Leben im Versteck in ihrem Tagebuch. Schreibt sie anfangs noch nur für sich alleine, strebt sie ab 1944 eine Veröffentlichung des Werkes nach Kriegsende an, um einer breiteren Öffentlichkeit von den Leiden der Untergetauchten zu berichten. Der letzte Eintrag in Annes Tagebuch ist vom 01.08.1944, drei Tage später werden die Untergetauchten entdeckt und in Konzentrationslager deportiert. Anne und ihre Schwester sterben 1945 in Bergen-Belsen. Der einzige Überlebende der Familie Frank, Otto Frank, überarbeitet Annes Tagebuch und veröffentlicht es 1947 in den Niederlanden.