Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Personalpronomen – Überblick

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.2 / 302 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Personalpronomen – Überblick
lernst du in der Primarschule 5. Klasse - 6. Klasse

Personalpronomen – Überblick Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Personalpronomen – Überblick kannst du es wiederholen und üben.
  • Zeige die Personalpronomen mit den drei Personalmerkmalen auf.

    Tipps

    Bei der 1. Person geht es um dich selbst oder um dich und jemand anderes.

    Um jemand anderes oder auch mehrere direkt anzusprechen, nutzt du die 2. Person.

    Bei der 3. Person kannst du die Frage stellen: Worüber wird gesprochen?

    Lösung

    Personalpronomen können ein Nomen ersetzen, damit es nicht zu einer Wortwiederholung kommt.
    Nach dem Spaziergang ist der Hund müde. Er schläft friedlich.
    → Allgemein wird dann die 3. Person im Singular oder im Plural eingesetzt.

    Mit Personalpronomen kannst du auch andere Personen direkt ansprechen (du, ihr, Sie) und über dich selbst sprechen (ich, wir).

  • Bestimme die Personalmerkmale näher.

    Tipps

    Um die 1. Person herauszufinden, fragst du: Wer spricht?

    Um die 2. Person herauszufinden, fragst du: Wer wird angesprochen?

    Um die 3. Person herauszufinden, fragst du: Worüber wird gesprochen?

    Lösung

    Die drei Personalmerkmale 1. bis 3. Person kannst du mit den Personalpronomen ausdrücken. Dabei kannst du jeweils zwischen Singular und Plural unterscheiden.

    Merke dir die Fragen, um die Personalmerkmale zu bestimmen:

    • Wer spricht? 1. Person Singular (ich) & Plural (wir)
    • Wer wird angesprochen? 2. Person Singular (du) & Plural (ihr)
    • Worüber wird gesprochen? 3. Person Singular (er/sie/es) & Plural (sie)

  • Stelle den Personalmerkmalen Beispielsätze mit Personalpronomen gegenüber.

    Tipps

    Merke dir die Reihenfolge der Personalpronomen im Nominativ: ich, du, er/sie/es, wir, ihr, sie. Dann kannst du die Person und den Numerus ableiten.

    Verwechslungsgefahr:
    $~$3. Person Singular: er/sie/es
    $~$3. Person Plural: sie
    Höflichkeitspronomen: Sie

    Lösung

    Bei dieser Übung hast du die Personalpronomen im Nominativ vertieft. Präge dir ihre Reihenfolge ein: ich, du, er/sie/es, wir, ihr, sie. Dann kannst du die Person (1./2./3.) und den Numerus (Singular/Plural) eindeutig zuordnen.

    Verwechslungsgefahr kann bei diesen drei Punkten bestehen. Merke dir deshalb die Unterschiede:
    $~$3. Person Singular: er/sie/es
    $~$3. Person Plural: sie
    Höflichkeitspronomen: Sie

  • Arbeite die Personalprononomen und ihren entsprechenden Kasus heraus.

    Tipps

    Starte mit den Personalpronomen im Nominativ: ich, du, er/sie/es, wir, ihr, sie. Dann kannst du dich den anderen Pronomen widmen.

    Wer oder was? = Nominativ
    Wen oder was? = Akkusativ

    Die Personalpronomen im Dativ findest du mit dem Fragewort Wem?.

    Beachte: Einmal ersetzt das Personalpronomen sie das Nomen Getränke.

    Lösung

    Die Personalpronomen werden also nach Person (1./2./3.), nach Numerus (Singular/Plural) und nach Kasus unterschieden. Im Nominativ kannst du die Personalpronomen bestimmt richtig zuordnen (ich, du, er/sie/es, wir, ihr, sie).

    Präge dir ebenfalls die Formen im Dativ und Akkusativ ein.

    • Dativ: mir, dir, ihm/ihr/ihm, uns, euch, ihnen
    • Akkusativ: mich, dich, ihn/sie/es, uns, euch, sie

    Personalpronomen im Genitiv werden sehr selten verwendet.

    • Wir werden euer immer gedenken.

  • Nenne die Personalpronomen im Nominativ.

    Tipps

    Im Singular heißen die Personalpronomen: ich (1. Person), du (2. Person), er/sie/es (3. Person).

    Zwei Antworten sind korrekt.

    Lösung

    Personalpronomen sind Pronomen, die für eine sprechende oder eine angesprochene Person eingesetzt werden. Außerdem stehen sie für Personen oder Dinge, über die gesprochen wird. Deshalb kannst du sie auch persönliche Fürwörter nennen.

    Willst du jemanden höflich ansprechen, dann verwendest du das Höflichkeitspronomen Sie, das du dann großschreibst.

    • Haben Sie die Beweise gesehen?

  • Bestimme Person, Numerus und Genus des Personalpronomens.

    Tipps

    Die Abkürzungen liest du so:

    1./2./3. Person
    Singular oder Plural (Numerus)
    Nominativ, Dativ oder Akkusativ (Kasus)

    Frage nach dem Dativ mit „Wem?“ und nach dem Akkusativ mit „Wen oder was?“.

    Beispiel: Sie verhaften ihn.

    • Wen oder was verhaften sie? Ihn. → 3. Person Singular, Akkusativ
    Lösung

    Mucki hat uns schließlich beraubt und deine Tasse gestohlen.
    In diesem Satz siehst du eine andere Art von Pronomen. Das Possessivpronomen dein zeigt an, wem die Tasse gehört.

    Weitere Arten von Pronomen sind Demonstrativpronomen, Reflexivpronomen sowie Demonstrativ-, Relativ-, Interrogativ- und Indefinitpronomen.