30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spass am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Deutsch, 7. Klasse Sekundarstufe

Das große Finale: Nach all den Jahren erreichst du endlich dein großes Ziel, die Matura, bevor ein neuer und spannender Abschnitt deines Lebens beginnt. Bist du bereit?

7. Klasse Sekundarstufe

Themenübersicht in Deutsch, 7. Klasse Sekundarstufe

Deutsch lernen in der 7. Klasse

Jetzt kommt es: das große Finale! Ausgestattet mit vielen nützlichen Informationen, die du während deiner gesamten Schulzeit gesammelt hast, stehst du jetzt kurz vor dem Ende deiner schulischen Laufbahn. Die Analyse und Bewertung literarischer und pragmatischer Literatur des 19., 20. und auch 21. Jahrhunderts stellt auch in diesem Schuljahr den Fokus dar. Dabei gilt, dich mit genug Unterlagen wie Maturaaufgaben und zusammenfassendem Deutschwissen zu versorgen, damit du in der Prüfung bestens auf jede Epoche sowie literarische Gattung vorbereitet bist.

Literatur

Du kennst es bereits: Epik, Lyrik und Dramatik wollen gelesen, verstanden und interpretiert werden. Vom Basissatz und der Deutungshypothese über den Hauptteil, also der Analyse und eigentlichen Interpretation bis hin zum Schluss, der die Deutungshypothese noch einmal aufgreift, hast du die Interpretation von fiktionalen Texten aller Epochen, literarischen Strömungen und stilistischen Phasen inzwischen im Griff!

Einschlägige Literatur, die in diesem Schuljahr behandelt werden könnte, sind Günter Grass' Roman Die Blechtrommel, Thomas Manns Die Buddenbrooks, Bernhard Schlinks Roman Der Vorleser oder Sigfried Lenz' Deutschstunde sowie Texte zur Sprachkritik, Sprachskepsis und Sprachnot. Auch Texte zu Aspekten des Sprachwandels in der Gegenwart - so beispielsweise der Einfluss neuer Medien, Mehrsprachigkeit oder Sprachvarianten des Deutschen - können immer wieder Prüfungsthema sein. Wenn du noch nie etwas von Bertolt Brechts epischem Theater gehört hast, dann ist es jetzt an der Zeit, dich mit dieser spannenden Dramenform zu befassen.

Schreiben

Nicht nur fiktionale Texte sind für die Matura relevant, auch nicht-fiktionale Texte, sogenannte Sach- oder Gebrauchstexte, können und sollen analysiert werden. Dies zu können ist zum Beispiel besonders wichtig, damit du dich nicht einfach von den heute sehr verbreiteten Fake News blenden lässt. Woran lässt sich ein guter, überzeugender Text ausmachen? Wie müssen Argumente aufgebaut sein, damit sie glaubwürdig sind? Wie sollte ein Sachtext aufgebaut sein, damit man ihn auch gut und gerne liest? Jetzt darfst du also in die Rolle des Korrektors schlüpfen und mal genau unter die Lupe nehmen, was andere Autoren so draufhaben! Doch auch deine Kritik sollte sich an formale Vorgaben halten. Das heißt genauer: Du schreibst eine textgebundene Erörterung. Du erörterst also nicht mehr einfach nur ein Thema, sondern du analysierst zunächst, wie gut ein anderer Autor sich mit dem Thema auseinandergesetzt hat, um danach deine eigene Erörterung anzuschließen. Das Gute an deiner eigenen Erörterung ist, dass du natürlich Ideen und Gedanken von deinem dem Thema zugrundeliegenden Text aufgreifen und verwenden kannst. Achte dabei aber natürlich darauf, dass du Zitate kenntlich machst! Der andere Text kann dir natürlich auch als Anstoß für eigene Ideen, für Gegenargumente und für Beispiele dienen. Bleib dran an den Themen! Bald hast du es geschafft und deine Matura in der Tasche. Los geht’s! Absolvent